Samstag, 01. Oktober 2011, 19:19 Uhr

"Rock in Rio": Reihenweise Superstars am zweiten Wochenende

Rio de Janeiro. “Rock in Rio” – das größte Rock- und Popfestival der Welt – findet zur Zeit erstmals nach zehn Jahren wieder in Rio de Janeiro statt. Am Donnerstagabend war der vierte Tag des Festivals und neben reihenweise inländischer Stars traten auch hochkarätige Künstler der Popgeschichte auf, darunter Stevie Wonder, Jamiroquai, Kesha und die US-amerikanische Soul- und Funk-Sängerin Janelle Monae, Shootingstar des letzten Jahres.

Die Motown-Legende und der 25-facher Grammypreisträger Stevie Wonder bot vor rund 100.000 Menschen eine zweistündige Show mit zwanzig Hits aus seiner Karriere. Nix Neues war dabei, der 61-Jährige hatte sein letztes Album 2005 veröffentlicht, das es in den USA bis auf Platz 5 schaffte, in Deutschland wurde nur Rang 43 der Charts erreicht.

Jay Kay begeisterte mit seiner britischen Disco-Funk-Gruppe Jamiroquai beim Auftakt zum zweiten und letzten Wochenendes des Giga-Festivals nunhd auch US-Popstar Kesha lieferte eine fulminante Show ab.

Am Freitagabend performten u.a. Shakira und Lenny Kravitz.

Die engagierte Kolumbianerin Shakira besuchte mit der brasilianischen Menschenrechtsbeauftragten Maria do Rosario vor ihrem Auftritt Kinder in einer Favela-Siedlung. In ihrer Heimat baute die 34-Jährige seit 1997 Netzwerk für hilfsbedürftige Kinder aufbauen.

Heute abend werden Maroon 5 und Coldplay erwartet. Am Sonntag werden dann Sonntag u.a. Evanescence, System Of A Down und Guns N’Roses auftreten.

Wir haben die besten Bilder vom vierten und fünften Tag.

Fotos: Rock In Rio/ Cintia Orth, Marcelo Cortes, Claucio Burle