Samstag, 01. Oktober 2011, 16:34 Uhr

Verletzt: Christoph Waltz fällt bei "Django Unchained" vom Pferd

Los Angeles. Der österreichische Hollywoodexoprt Christoph Waltz ist beim Training für seine nächste Rolle vom Pferd gefallen. Der Star aus ‘Inglourious Basterds’ verletzte sich leicht, als er beim Reittraining für seine neue Rolle in Quentin Tarantinos Film ‘Django Unchained’ vom Pferd fiel.

Wie ‘E! News’ berichtet, bestätigte ein Sprecher des Oscar-Gewinners: “Christoph Waltz verletzte sich, als er mit seinem Pferd für die Rolle trainierte. Zurzeit wird er wegen eines verrenkten Beckenknochens behandelt. Er freut sich darauf, wieder in den Sattel zu steigen.”

Ab November kann der 54-Jährige seine erworbenen Reitkünste dann vor der Kamera beweisen, wenn die Dreharbeiten zu dem Streifen beginnen. Bis dahin, so heißt es, habe sich der Star wieder vollständig erholt und der Drehplan könne eingehalten werden.

Neben Waltz werden für den Spaghetti-Western unter anderem auch Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio vor der Kamera stehen. Kevin Costner, der ebenfalls eine Rolle übernehmen sollte, hatte erst vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass er wegen Zeitmangels und aus privaten Gründen doch nicht dabei sein wird.
In ‘Django Unchained’ wird es um den Sklaven Django zur Zeit des Wilden Westens gehen, der seinem Peiniger entkommen kann und anschließend die Befreiung seiner Frau plant. (Bang)