Sonntag, 02. Oktober 2011, 19:21 Uhr

Amy Winehouse wollte Reg Traviss heiraten

London. Anscheinend hatte Amy Winehouse vor ihrem Tod im Juli nicht nur musikalisch noch einiges vor. Wie jetzt bekannt wurde, plante die Sängerin eine Hochzeit mit ihrem Freund Reg Traviss. Zwar soll es noch kein konkretes Datum gegeben haben, jedoch waren sich Beide sicher, dass sie für den Rest ihres Lebens zusammen bleiben wollen!

Der 34-jährige erzählt der ‚Sunday Times’: „Wir haben darüber geredet zu heiraten. Wir hatten kein festes Datum, aber es war schon seit einiger Zeit ein Thema bei uns gewesen.“

Für den Regisseur war der Verlust seiner Freundin lange Zeit ‚unwahr’, wie er erzählt: „Jemanden so zu verlieren, das war für mich sehr unreal. In der einen Minute sprach ich noch mit ihr, in der nächsten war sie schon weg. Man könnte sagen das wir das Gespräch über unsere Zukunft nie zu Ende führen konnten. Auf halben Weg verschwand sie einfach! Ich denke andauernd an unsere verschwundene Zukunft!“

Auch Amy Winehouse Vater Mitch wünschte sich Nachwuchs für seine Tochter. In einem Interview aus dem letzten Monate verriet er, dass er von Amy und Traviss zwei Enkelkinder erwartet hatte.

Foto: Wenn.com