Montag, 03. Oktober 2011, 17:13 Uhr

Christopher Nolan: Kommt ein Remake von "Twilight Zone"?

Los Angeles. Christopher Nolan soll die Regie der Neuauflage von ‘The Twilight Zone’ führen. Der Regisseur (‘Inception’) soll aktuell die erste Wahl des Studios Warner Bros. sein, um den Film von 1983, der in Deutschland unter dem Titel ‘Unheimliche Schattenlichter’ lief, in einem neuen Look in die Kinos zu bringen.

Außerdem sollen auch Alfonso Cuaron, Michael Bay, David Yates und der ‘Planet der Affen: Prevolution’-Regisseur Rupert Wyatt im Rennen um die Regie des Streifens sein.

Superstar Leonardo DiCaprio wird den Film durch seine Produktionsfirma Appian Way realisieren, die neusten Teile des Drehbuches stammen aus der Feder von Jason Rothenberg. Das Skript wird sich dabei auf einen einzelnen Erzählstrang konzentrieren, anstatt wie der Originalfilm gleich vier verschiedene Geschichten zu thematisieren.

Falls Nolan das Angebot nicht annimmt, soll Michael Bay (‘Transformers’) ganz wild darauf sein, die Regie zu übernehmen. Allerdings könnten die Dreharbeiten zu seiner Komödie ‘Pain and Gain’ ihm dabei zeitlich einen Strich durch die Rechnung machen. Nolan ist derweil mit ‘The Dark Knight Rises’, dem dritten ‘Batman’-Film beschäftigt, in dem Christian Bale den geflügelten Rächer verkörpert.

Warner Bros.-Boss Jeff Robinov ließ dabei erst kürzlich durchblicken, dass auch noch ein weiterer Teil der erfolgreichen Neuauflage der Filme folgen könnte. “Wir haben den dritten Batman, aber dann müssen wir ihn neu erfinden. Chris Nolan und Emma Thomas werden die Produktion übernehmen und wir werden mit ihnen über die nächste Phase sprechen”, kündigte er an.