Dienstag, 04. Oktober 2011, 8:48 Uhr

Kristen Stewart probiert sich als Pin-Up im Retro-Look

Los Angeles. Pünktlich zum Start der letzten Runde der ‘Twilight’-Saga gibt es wieder stapelweise Covergeschichten mit den Protagonisten, darunter auch Kristen Stewart, die sich jetzt in seltener Offenheit auf dem Titelbild der britischen ‘GQ’ zeigt.

Sie ist ja einer der weltweit bekanntesten Schauspielerinnen und berühmt für ihr permanent mürrisches Gesicht. Aber die 21-Jährige scheint ihr altes Ich in ein neues verwandeln zu wollen, wie man beim aktuellen Shooting mit dem Magazin sieht.

Die Schauspielerin posiert im Retro-Look und einem schwarzen Bikini für das Cover. Außerdem trägt sie roten Lippenstift und Wellen im Haar. Kristen, die Bella Swan in der “Twilight”-Saga spielt, räkelt sich auf einem Liegestuhl, während Fotograf Norman Jean Roy die Fotos schoß.

Das Styling und die Mode weckt ein Gefühl des alten Hollywood. Das glamouröse Make-over ist eine Veränderung ihres typischen Looks, der meistens eher locker und “burschikos” wirkt. Tatsächlich gab Kristen in einem Männermagazin selbst zu: “Ich sah immer aus wie ein Junge. Jetzt fühle ich mich wie eine Frau.”

Stewart enthüllte vor kurzem, dass sie zuerst gar nicht begeistert war von ihrer Rolle als “Schneewittchen” in der neuesten Verfilmung, sich aber nach einer Weile immer mehr für die neue Version interessierte und sich dazu entschied auch mal einen klassischen Charakter zu spielen.

“Sie hat nicht nur ein weiches Herz und sanfte Gedanken” erzählte die Schauspielerin ‘Entertainment Weekly’ in diesem Sommer über ihre neue Rolle. “Ich habe auch ein Schwert und wirklich coole Waffen. Dieses Mädchen hat die erstaunliche Fähigkeit Angst abzuwehren und sich auf Dinge, vor denen die Menschen normalerweise Angst haben,zu konzentrieren und daraus Energie zu gewinnen.”

Der Film, der erste in einer geplanten Trilogie, kommt im nächsten Jahr in die Kinos.

Foto: GQ