Donnerstag, 06. Oktober 2011, 8:40 Uhr

Apple-Legende Steve Jobs hat den Kampf gegen den Krebs verloren

Palo Alto. Der langjährige Apple-Boss und Mitbegründer des US-Computerherstellers, Steve Jobs hat den Kampf gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren. Er starb gestern im Alter von nur 56 Jahren im Kreise seiner Familie in Palo Alto im US-Bundesstaat Kalifornien.

Auf der Website des Unternehmens heißt es u.a.: “Apple hat einen Visionär und kreatives Genie verloren und die Welt einen unglaublichen Menschen.”

Jobs Frau Laurene teilte in einer Erklärung u.a. mit: “Wir danken allen, die in ihren Gedanken bei uns waren, während des letzten Jahres von Steves Krankheit. (…) Wir sind dankbar für die Unterstützung aller, die für Steve so fühlen wie wir. Wir wissen, dass viele mit uns trauern werden.“

Es werde umgehend eine Website für diejenigen eingerichtet werden, die ihre Erinnerungen und Nachrufe mit anderen teilen wollten, heißt es weiter.

2004 hatte Jobs wegen Krebs behandelt werden müssen, 2009 bekam er eine neue Leber eines 20-Jährigen, der bei einem Autounfall ums Leben gekommen war.

Jobs hatte Ende August den Chefposten bei Apple an Tim Cook abgegeben. Er hinterlässt neben seiner Gattin Laurene vier Kinder, darunter eine Tochter aus einer vorehelichen Beziehung – und ein Milliardenimperium.

Fotos: wenn.com