Donnerstag, 06. Oktober 2011, 8:22 Uhr

Rod Stewart schreibt seine Autobiografie

Los Angeles. Rod Stewart bringt seine Memoiren zu Papier. Der 66-jährige Rockstar, der drei Mal verheiratet war und acht Kinder hat, verspricht, kein Detail aus seinem Leben auszulassen, wenn er seine Autobiografie schreibt.

“Es ist eine lustige Sache, meine Lebensgeschichte zu erzählen, aber ich habe wirklich vor, nichts zurückzuhalten”, so der Musiker. “Ich hatte ein ziemlich aufregendes Leben, habe ein paar wirklich außergewöhnliche Menschen getroffen und wunderbare Dinge erlebt. Ich habe lange gewartet – bis zu meinem 50-jährigen Bestehen in diesem Geschäft – und erkannt, dass ich nicht länger warten kann. Vergesst die Leichen im Keller; hier geht es um Socken und Schlüpfer unterm Bett”, kündigt er scherzhaft an.

In dem Buch wird Stewart angeblich auch über seinen Schilddrüsenkrebs berichten, an dem er 1999 erkrankte, bevor er ihn später besiegte. Auch seine Zeit bei The Jeff Beck Group und The Faces will der Rockmusiker neben seiner Solokarriere im Musikbusiness zum Thema machen.

Der Manager des Sängers, Arnold Stiefel, hat derweil eigenem Bekunden zufolge schon länger versucht, Stewart zu einem Enthüllungsbuch zu überreden. Er verrät: “Seit über 20 Jahren haben Verleger mich dazu angetrieben, Rod zu überreden, seine Autobiografie zu schreiben. Er hielt die Zeit dafür jedoch bisher nicht reif und ich habe schon vor langer Zeit gemerkt, dass er der Meister des richtigen Timings ist – und jetzt ist die Zeit reif.”

In den USA und in Großbritannien soll das Buch im Oktober 2012 erscheinen. (Bang)