Donnerstag, 06. Oktober 2011, 11:55 Uhr

Single Rihanna sucht noch immer den Mann fürs Leben

London. Popstar Rihanna gab gestern in der Londoner O2-Arena, in der sie ihre gewohnt provokativen Posen – u.a. in einem farbenfrohen Bikini – präsentierte. Die Sängerin, die im letzten Jahr mit Baseballspieler Matt Kemp liiert war und zudem eine Affäre mit Colin Farrell gehabt haben soll, beteuert jetzt, dass sie im Moment mit niemandem zusammen ist, und gibt zu, dass sie mit diesem Zustand nicht zufrieden ist.

“Ich brauche ein Entkommen, da dieser Job viel zu viel ist. Es nervt, alleine nach Hause zu kommen und nach der Arbeit ohne jemanden im Hotelbett zu liegen, der dich aufweckt, außer es geht um die Arbeit”, beschwert sie sich in der britischen Ausgabe des Magazins ‘Vogue’. “Aber es macht keinen Sinn, etwas anzufangen, das man dann beenden wird, also werde ich mich nicht in etwas reinstürzen.”

Die 23-Jährige, die mit ihrem Kollegen Chris Brown in einer Beziehung war, ihn aber verließ, nachdem er sie verprügelt hatte, würde zwar gerne den Mann fürs Leben finden, will aber nicht, dass das gemeinsame Leben zur Arbeit wird. “Ich meine, es ist einerseits nett, Single zu sein, weil eine Beziehung sich wie Arbeit anfühlen kann, was nicht gut ist. Das brauche ich nicht.”

Erst vor kurzem machte sich die Musikerin beim Videodreh zu ihrer neuen Single ‘We Found Love’ angeblich an den Boxer Dudley O’Shaughnessy heran, der in dem Clip eine Rolle spielt. “Rihanna hat keinen Hehl daraus gemacht, dass sie total auf Dudley steht”, berichtete ein Insider von den Dreharbeiten. “Sie haben sich sofort gut verstanden. Sie hat seine Model-Fotos und andere Bilder aus seiner Zeit als Boxer gesehen. Rihanna hat jede Chance genutzt, um ihm näherzukommen, und saß während einer Drehpause sogar auf seinem Schoß. Sie kommt den Menschen immer nah, aber das war noch etwas anderes.” (Bang)

Foto: wenn.com