Samstag, 08. Oktober 2011, 18:59 Uhr

Kate Middleton will nicht Covergirl auf der "Vogue" sein

London. Kate Middleton will nicht auf dem Cover der ‘Vogue’ sein. Die britische Herzogin, die im April Prinz William heiratete, wurde von Anna Wintour, der Chefredakteurin des prestigeträchtigen Magazins, gefragt, ob sie auf dem Titel erscheinen wolle, lehnte das Angebot aber ab, da sie nicht als Modeikone gelten wolle.

“Sowohl William als auch Kate haben das Gefühl, dass es für Kate das Falsche wäre, sich selbst als Mode- oder Stilikone zu promoten”, berichtet ein Insider den ‘E! News’. “Das ist nicht, was sie sind und sie nehmen ihre adeligen Pflichten für so etwas viel zu ernst.”

Die 29-Jährige soll außerdem befürchten, Williams Großmutter Königin Elizabeth damit zu verärgern, da sie weiß, dass diese von der Idee nicht besonders angetan wäre. “Um ganz ehrlich zu sein, eine Anfrage, sich mit ‘The Times’, der BBC oder einem großen amerikanischen Sender zusammenzusetzen, um die Monarchie allgemein zu diskutieren, ist eine Sache. Für Kate ist es aber etwas anderes, in die letzte Kreation eines Couture-Hauses gehüllt, fotografiert zu werden, um – wissentlich oder nicht – ihren Status als eine Art von Modetussi selbst zu promoten.” (Bang)

Foto: wenn.com