Samstag, 08. Oktober 2011, 14:11 Uhr

Ryan Gosling: Hund benimmt sich beim Yoga-Kurs daneben

Los Angeles. Hollywoodstar Ryan Gosling hat seinen großen Hund mit zum Yoga-Kurs gebracht und so für Aufsehen gesorgt. Der kanadische Schauspieler (‘Wie ein einziger Tag’) hat nicht nur an der Schauspielerei, sondern auch an seinem Hund einen Narren gefressen. Das Tier begleitet den Star überall hin und durfte mit ihm sogar den Yoga-Kurs des Frauenschwarms besuchen.

Dabei habe sich der ziemlich große Hund allerdings total daneben benommen und sogar in eine Ecke gepinkelt, empört sich einer der anderen Kursteilnehmer.

“Ryan ist ein toller Typ und jeder im Kurs liebt ihn, aber sie finden es ziemlich respektlos, dass er seinen Hund mitbringt. Er hat eine Matte neben sich gelegt und seinem Hund George gesagt, dass er sich darauf legen soll, aber es hat nur etwa 30 Sekunden gedauert, bevor George anfing, umherzulaufen und die Leute zu stören. Schließlich hat der Trainer Ryan darum gebeten, den Hund rauszubringen, nachdem er sich auch noch in der Ecke erleichtert hatte”, zitiert der ‘The National Enquirer’ den Joga-Schüler weiter.

Gosling soll dabei nicht der einzige Star sein, dessen Hundeliebe groß ist. Auch Gerard Butler soll seinem kleinen Mops-Weibchen Lolita bereits eine sehr menschliche Behandlung zukommen lassen; wie das Blatt weiter berichtet, habe der Star aus ‘300’ in einem Hotel sogar den Zimmerservice angerufen und für sich und seine Hundedame ein gemeinsames Frühstück kommen lassen. (Bang)

Foto: wenn.com