Sonntag, 09. Oktober 2011, 10:20 Uhr

Brad Pitt ließ sich von John Travolta inspirieren

Los Angeles. Brad Pitt wollte Schauspieler werden, nachdem er ‘Saturday Night Fever’ gesehen hatte. Der Hollywood-Star wurde zur Wahl seines Berufs durch die musikalische Romanze aus dem Jahr 1977, durch die John Travolta zum Star wurde, inspiriert, da der Film ihm ein Leben außerhalb seiner Heimat Oklahoma zeigte.

“Komischerweise habe ich ‘Saturday Night Fever’ geliebt. Ich habe ihn geliebt. Aber es waren nicht die schlechten Anzüge und das Tanzen, obwohl ich den Hustle kann. Es war die Idee von Menschen, na ja, ich wusste nicht, dass Menschen so leben können. Diese Idee einer anderen Kultur. Ich hatte nur meine Ecke der Welt gesehen, was Oklahoma und Missouri war, es ist also diese Idee, dass es da draußen komplett andere Wege gibt, das Leben in Angriff zu nehmen.”

Trotzdem hat es den 47-Jährigen dann doch noch eine Weile gekostet zu erkennen, dass er sich als Schauspieler versuchen könnte. “Eine Woche bevor ich das College abschließen sollte, hatten sich alle irgendwo beworben und bekamen Jobs”, erinnert er sich im Magazin ‘Total Film’.

“Ich hatte mich nirgendwo beworben. Ich hatte keine Ahnung, außerdem hatte ich zu diesem Zeitpunkt kein Interesse, irgendwo hinzugehen. Dann kam mir in den Sinn, dass ich mir immer gedacht hatte: ‘Ich wünschte, ich wäre in New York oder Los Angeles aufgewachsen, weil es dort die Möglichkeit gibt, in Filme zu gelangen.’ Und dann, eines nachts, wurde mir einfach klar, dass ich es einfach tun kann. Innerhalb einer Woche entschied ich, dass ich nach Los Angeles gehen würde.” (Bang)

Fotos: wenn.com