Sonntag, 09. Oktober 2011, 14:28 Uhr

Coldplay: Liveshow aus Madrid am 26. Oktober auf Youtube

New York. Chris Martins Kinder müssen keine Musik von Coldplay hören. Der Sänger der Band möchte zwar, dass seine Kinder stolz auf seine musikalischen Erfolge sind, zwingt seine Familie aber nicht dazu, seine Musik auch zu hören.

“Meine Kinder haben mich dazu gebracht, keine Zeit mit etwas zu verschwenden, von dem ich nicht denke, dass es wert ist, Zeit dafür zu verschwenden”, erklärt Martin gegenüber ‘USA Today’. “Das hat meine Arbeit beeinflusst. Du willst nicht Monat um Monat mit einer Sache verbringen, und dann ein schlechtes Ergebnis haben. Du willst im Grunde, dass deine Kinder stolz sind. Das gibt dir zusätzlichen Antrieb.”

Coldplay , die gerade bei Rock in Rio auftraten, gaben unterdessen bekannt, für eine Liveshow mit dem Filmemacher Anton Corbijn zusammenarbeiten zu wollen. Diese wird aus der “Plaza de Toros de Las Ventas”-Arena in Madrid übertragen und ist Teil der “American Express Unstaged”-Reihe von Liveshows.

“Anton Corbijn ist für uns schon seit langer, langer Zeit ein großer Held. Deshalb sind wir begeistert, dieses Konzert durch sein künstlerisches Objektiv in die Welt ausstrahlen zu können”, sagt Martin. “Wir können es kaum erwarten, dieses Erlebnis mit ihm zu teilen und auch mit allen unseren Fans die weltweit ‘American Express Unstaged’ anschauen. Es wird etwas Besonderes.”

Die Show wird am 26. Oktober ab 16 Uhr New Yorker Zeit, was 22 Uhr deutscher Zeit entspricht, live auf www.youtube.com/coldplayVEVO übertragen.

Foto: Fotos: Rock in Rio/Daniel Ferrentini