Montag, 10. Oktober 2011, 13:03 Uhr

Für welchen dieser strammen Burschen entscheidet sich Philipp?

Köln. Am Montag, 17. Oktober, ist es wieder soweit: Um 21.15 Uhr startet die siebte Staffel von “Bauer sucht Frau”. Dann hilft Inka Bause wieder neun angeblich einsamen Landwirten bei der Suche nach der ganz großen Liebe.

Zehn Folgen lang dürfen die Zuschauer Woche für Woche gespannt sein, wer sich in Deutschlands erfolgreichster TV-Romanze von Amors Pfeil treffen lässt.

Pfingsten stellte Inka Bause die neun alleinstehenden Landwirte bei RTL vor, am kommenden Montag ist es soweit: In der ersten Folge der neuen Staffel lernen die Herren ihre Auserwählten kennen.

Jeder der neun Landwirte hat sich aus den Bewerbungen zwei Favoriten ausgesucht und zum Scheunenfest eingeladen. Nach ein paar gemeinsamen Stunden muss sich jeder Bauer noch auf dem Fest entscheiden, wen er für eine Woche zu sich auf den Hof einlädt.

Neben der in der Doku-Serie üblichen optischen Durchschnittsware gibt es ein optisches Highlight, doch der hat anderes im Sinn, als der Titel der Show verspricht. Denn die schwule Fersehklientel ist eine nicht zu unterschätzende Quoten-Größe bei dieser Doku-Soap.

Philipp (28), der fleißige und gutaussehende Pferdewirt aus Nordrhein-Westfalen, ist somit der erste Landwirt bei “Bauer sucht Frau”, der einen Mann sucht. Auf dem Scheunenfest trifft er auf den blonden Steffen (29, Pferdewirtbereiter aus Hessen) und Veit (38, Zahntechniker aus Nordrhein-Westfalen). Kann einer der Beiden Philipps Herz erobern? Wer wird ihn auf seinen Hof begleiten? Und was kriegen wir da so alles zu sehen?

Philipp führt mit seiner Familie einen 84 ha großen Milchbetrieb mit 70 Kühen, sowie eine Pferdepension mit 30 Pferden. Der Familienbetrieb lâuft gut, denn sie halten alle zusammen. Auch als Philipp mit 14 Jahren bemerkte, dass er Männer bevorzugt, stand die Familie unbeirrt zu ihm.

Nach einigen gescheiterten Beziehungen weiß Philipp genau, wonach er sucht: “Er darf nicht zu jung sein, zwischen 25 und 35. Und es ist mir lieber, wenn er forsch ist und nicht zurückhaltend.” Besonders wichtig ist Philipp auch, dass sich sein Partner gut mit der Familie versteht – sie wohnen mit vier Generationen unter einem Dach. Denn Philipp lebt dort mit seinen Eltern, der Großmutter und seinem Bruder zusammen.

Eine ist jedenfalls schon jetzt ganz happy und freut sch auf die schwule Brautschau: Moderatorin Inkas Bause. Dazu erklärte sie jüngst: “Ich freue mich sehr, Philipp bei der Suche nach seinem Traummann helfen zu dürfen. Seine Teilnahme ist ein Statement für Toleranz, gerade auf dem Land! In der Vergangenheit sind die meisten schwulen Kandidaten immer kurz vorher abgesprungen. Sie bekamen Druck aus ihrem Dorf, aus der Gesellschaft. Aber unser Philipp ist taff genug!“

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius

Alle Infos zu “Bauer sucht Frau“ im Special bei RTL.de