Montag, 10. Oktober 2011, 16:33 Uhr

Dannii Minogue hat ein rätselhaftes Schilddrüsen-Problem

London. Dannii Minogue (39), Schwester von Popsängerin Kylie Minogue, verriet jetzt, dass sie durch eine Schilddrüsen-Erkrankung zu schwach wurde, um ihren 15 Monate alten Sohn Ethan im Arm zu halten.

, die mit Kris Smith liiert ist, erholt sich immer noch von einem schweren Schilddrüsen-Problem, das offenbar ihre ganze Energie aufbraucht. Sie sagte: “Meine Schilddrüse hatte aufgehört zu arbeiten und ich bekam eine Blinddarmentzündung.”

Sie erklärte weiter: “Ich wurde dünner und dünner und total gestresst, weil ich nicht wusste, was es ist. Normalerweise nimmt man ja zu, wenn man eine Schilddrüsen-Unterfunktion hat, doch ein paar Leute nehmen auch ab. Ich konnte mich kaum noch konzentrieren, konnte nicht schlafen und wurde sehr schwach. Mir fiel es auch schwer Ethan hochzuheben und ich dachte ‘Ich bin jetzt eine Mutter. Ich bin natürlich müde, aber es kann doch nicht so schwer sein’. Wenn man gerade ein Baby bekommen hat, denkt man anfangs noch, das ist die normale Müdigkeit aber dann kam der Punkt, an dem ich dachte ‘Das kann nicht normal sein.'”

Die “Australia´s Got Talent-Jurorin will übrigens noch ein weiteres Kind bekommen, aber das ist eher ein Ding der Unmöglichkeit, solange sie nicht wieder komplett gesund ist. Auf die Frage nach mehr Kindern, antwortete sie dem ‘Stella’- Magazin: “Vielleicht ja, aber ehrlich gesagt, muss meine Gesundheit erst wieder in Schwung kommen, sonst ist das nicht möglich.”

Foto: wenn.com