Montag, 10. Oktober 2011, 17:21 Uhr

Gottschalks Mini-Gitarrero läßt AC/DC-Downloads nach oben schnellen

Berlin. Nachdem der 11-Jährige Gitarrero Hagen Brüggemann aus Ahlen am Samstag bei ‘Wetten, dass…?’ für Begeisterungsstürme sorgte, als er mit Peter Maffay den AC/DC Song ‘Thunderstruck’ performte, will der Bursche den Schwung der Show gleich für sich nutzen und eine Metalband gründen.

Der ‘Bild’-Zeitung gestand Klein-Hagen heute, dass er sich nach dem umjubelten Auftritt überhaupt nicht als Star sehe: “Ich habe immer das Bestreben, bescheiden und genügsam zu leben. Nur wenn ich eine Gitarre in der Hand habe, da drehe ich durch.”

Angefangen hat der kleine Derwisch mit dem Spielen als Vierjähriger, besitzt inzwischen fünf Gitarren.

Nun will Hagen am liebsten eine Metal-Band gründen: “Ich würde gerne demnächst eine Band gründen, suche gerade noch Mitglieder. Ich höre gerne neben AC/DC auch Metallica oder Nirvana. In diese Richtung möchte ich auch mit der Band gehen.”

Seit einem halben Jahr nimmt Hagen Gesangsunterricht und es sieht ganz so aus, als ob da eine völlig neuartige Teenieband im Kommen ist.

Das Interesse an der legendären australischen Rockband spiegelt sich in den aktuellen Downloadzahlen von media control wider. So wurden am Samstag und Sonntag zusammengerechnet zehnmal mehr AC/DC-Tracks heruntergeladen als in den sieben Tagen zuvor.

Der Auftritt des elfjährigen ließ die Verkäufe gleich zweier AC/DC-Klassiker nach oben schnellen. ‘Hells Bells’ wurde während Vitali Klitschkos Einmarsch auf dem Landestag der Jungen Union in Thüringen gespielt. Der Boxweltmeister war als Gastredner geladen. ‘Highway To Hell’, das beim Heppenheimer Formel-1-Public-Viewing für Stimmung sorgte, landet dabei an zweiter, ‘Thunderstruck’ an dritter Stelle.

Fotos: ZDF/Carmen Sauerbrei (2), wenn.com