Montag, 10. Oktober 2011, 10:38 Uhr

Rosenstolz versuchen, alles etwas ruhiger anzugehen

Hamburg. Drei Jahre lang hörte man nichts von Rosenstolz – nach der Auszeit werden jetzt mit dem neuen Album und dem, was noch kommt, neue Saiten aufgezogen. Deutschlands erfolgreichstes Popduo neben Ich & Ich meldet sich mit dem neuen Album “Wir sind am Leben” zurück im Showgeschäft.

Nach der Zwangspause aufgrund der Erschöpfung von Peter Plate wird nun ein anderer Rhythmus gespielt.

“Wir wollen natürlich nicht wieder in die Mühle geraten. Wir versuchen, alles etwas ruhiger anzugehen, ein bisschen mehr an uns selbst zu denken”, offenbarte AnNa R. jetzt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ‘Für Sie’

“Es macht keinen Sinn, immer schneller, höher und weiter und mehr zu wollen. Dafür sind der menschliche Geist und Körper nicht gemacht. Die brauchen ihre Ruhepausen”, fügte die Sängerin hinzu.

Aber das Popduo hat aus der Krise herausgefunden: “Sich bemitleiden, nachdenken – das ist gut. Aber man sollte sich nicht zulange damit aufhalten, man sollte auch wieder nach vorne schauen.”

Mit Songs wie “Überdosis Glück” oder “E.n.e.r.g.i.e” teilt Rosenstolz nun ihr neues Lebensgefühl mit den Fans.

Foto: Ferran Casanova/Universal Music