Montag, 10. Oktober 2011, 11:08 Uhr

Zsa Zsa Gabor ist erfolgreich operiert worden

Los Angeles. Zsa Zsa Gabor hat ihre Operation gut überstanden. Die Hollywood-Legende wurde am Samstag, 8. Oktober, in das Ronald Reagan Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert, nachdem sie in ihrem Haus bewusstlos wurde.

Die 94-Jährige litt an hohem Fieber und inneren Blutungen, die durch ihre losgelöste Magensonde verursacht wurden. Gestern, 9. Oktober wurde sie schließlich von Ärzten operiert, die den Schlauch erfolgreich befestigen konnten.

Laut ihrem Sprecher John Blanchette gehe es der Schauspielerin wieder besser und sie würde sich nun von der Operation erholen. Ihr Gatte Frederic Prinz von Anhalt geht sogar davon aus, dass seine Frau noch in dieser Woche wieder nach Hause zurückkehren könnte. So hätten die Ärzte den erhöhten Blutdruck mit starken Antibiotika  senken können und “zurückhaltenden Optimismus” geäußert. “Sie ist eine große Kämpferin”, versichert von Anhalt gegenüber der ‘Los Angeles Times’. “Ich bin immer optimistisch, weil ich sie kenne.”

Seit einem Sturz im letzten Jahr, bei dem sich Gabor mehrere Knochen brach, musste sie in den vergangenen Monaten immer wieder im Krankenhaus behandelt werden. Nach einer Amputation ihres rechten Beins im Januar dieses Jahres, musste sie unter anderem gegen eine Lungenentzündung kämpfen. Im Mai fiel sie nach einer Magenoperation ins Koma, erwachte aber wenige Tage später wieder. (Banf)

Foto: wenn.com