Mittwoch, 12. Oktober 2011, 17:12 Uhr

Ashton Kutcher: Neues Gezerre um Hochzeitstag-Seitensprung

Los Angeles. Ashton Kutcher soll sich an seinem Hochzeitstag mit einer Frau namens Sara Leal vergnügt haben. Der Star aus ‘Two and a Half Men’, der seit 2005 mit Demi Moore verheiratet ist, verbrachte den Abend des 24. Septembers angeblich mit Leal im Whirlpool seines Zimmers im Hard Rock Hotel, San Diego. Näher gekommen waren die beiden sich laut dieser bei einer Party im Nebenzimmer der Hotelsuite.

“Wir hatten zweimal Sex”, verrät Leal exklusiv der ‘Sun’, die offenbar daran interessidert ist, das berühmte Hollywood-Paar auseiander zubringen. “Alles fühlte sich natürlich an. Wir hatten Spaß. Eins führte zum anderen.”

Im weiteren Verlauf des Interviews kommt Leal aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus und erklärt, dass Kutcher “eine unglaubliche Ausdauer” zwischen den Laken habe. “Ich habe mich zu ihm hingezogen gefühlt und er sich zu mir”, beteuert die Blondine. “Wir haben es eine ganze Weile lang getan. Es dauerte circa zwei Stunden.”

Zuvor, so Leal, habe der 33-Jährige ihr versichert, dass er und seine Ehefrau sich voneinander getrennt hätten, was sie zu jenem Zeitpunkt für bare Münze genommen habe. “Wenn ich von Anfang an gewusst hätte, dass er glücklich verheiratet ist, wäre nichts von dem je passiert”, bekräftigt sie.

Inzwischen befindet Kutcher sich auf einem Camping-Ausflug mit Moore und hat sich – wie auch die 48-jährige Schauspielerin – bisher nicht zu Leals Behauptungen und den Gerüchten um ihre Ehekrise geäußert. Einzig einige kryptische Twitter-Nachrichten des Paares deuten darauf hin, dass dicke Luft zwischen ihnen herrscht. So schrieb Kutcher vor kurzem: “Wenn du MEINST etwas zu wissen, über das du eigentlich nichts weißt, machst du MICH und DICH zum ARSCH.”

Auch Moore kommentiert allem Anschein nach die Situation, indem sie sich einer Aussage des griechischen Philosophen Epiktet bediente: “Wenn du dich durch den Fehler eines Anderen gekränkt fühlst, wende dich dir selbst zu und befasse dich mit deinen eigenen Fehlern. Dann wirst du deine Wut vergessen.” (Bang)

Foto: wenn.com