Mittwoch, 12. Oktober 2011, 8:51 Uhr

GZSZ: Teenie-Liebling Jascha Rust hat noch keine Freundin

Berlin. Teeniestar Jascha Rust (20) ist seit 300 Tagen bei “Gute Zeiten, Schlechte Zeiten” Seit März 2011 (Folge 4697) ist er in der in der Rolle des US-amerikanischen Austauschschülers und Sunnyboys Zacharias Benedikt „Zac“ Klingenthal zu sehen.

Zeit, mit Jascha (unten mit Serienkollegin Senta Sofia Delliponti zu sehen) über diese Zeit zu plaudern!

Wie waren die letzten 40 Wochen?
40 Wochen Dreh bei GZSZ! Wow, Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Wenn man jeden Tag in Babelsberg am Set ist, bekommt man das gar nicht so mit. Für mich war die erste Zeit sehr lehrreich, spannend, witzig aber auch anstrengend. Ich habe viele neue nette Leute kennengelernt, und verstanden, was es bedeutet, für eine tägliche Serie zu drehen. Das ist ein perfektes Zusammenspiel aus vielen, absolut professionellen Leuten.

Was macht Dir besonders viel Spaß?
Am liebsten drehe ich humorvolle Szenen, z.B. mit Clemens Löhr (spielt Alexander Cöster), mit dem ich in der Serie zusammen wohne. Außerdem freue ich mich, wenn ich zwischen den Szenen mit meinen Kollegen plaudern und viel lachen kann. Mit der Schule setze ich erst mal aus. Bei GZSZ lerne ich ja auch jede Menge! (er lacht)

Welche Kollegin gefällt Dir besonders?
Da möchte ich mich nicht festlegen. Meine Kolleginnen sind alle süß. Ich liebe alle Frauen! (er lacht)

Wie lernst Du Deine Texte?
Zum Text lernen mache ich es mir am liebsten allein Zuhause bequem. Ich brauche dafür meine Ruhe, lese die Szenen zuerst einmal durch, mache mir im Kopf ein Bild davon und überlege mir, was meine Rolle in dieser Szene erreichen will. Habe ich das Ziel erfasst, geht das mit dem Text lernen ganz einfach, und dann mache ich mich wieder locker, z. B. mit meiner Band.

Was machst du neben Deiner Arbeit am Set?
Ich mache viel Musik, treffe mich mit Freunden und probiere, viel draußen zu sein. Aktiv zu sein ist für mich als Ausgleich zu den oft sehr langen Drehtagen extrem wichtig.

Lebst Du noch zu Hause?
Ja, jedoch pendele ich immer zwischen den Wohnungen meiner Eltern, die getrennt leben, hin und her. Bei beiden fühle ich mich zu Hause. Allerdings wird es sicher bald mal Zeit für meine eigenen vier Wände. Sucht jemand einen netten (Unter-)Mieter? (er lacht)

Hast Du eine Freundin?
Man munkelt, und bis vor ein paar Monaten hatte ich noch eine Freundin. Das Drehen und all die anderen Aktivitäten drum herum lassen mir derzeit leider nicht den Raum für eine Beziehung. Man kann ja dennoch ein bisschen flirten.

Was hat sich in Deinem Leben seit GZSZ geändert?
Ich bin viel selbstständiger geworden, muss viele Dinge koordinieren, mir wird nichts mehr abgenommen. Außerdem erkennen mich natürlich die Leute auf der Straße. Das ist sehr schön. In meinem privaten Umfeld hat sich ansonsten nicht viel geändert.

Wie unterscheiden sich Jascha und Zac?
Viele Leute denken, man ist genau der Charakter, den man in einer Serie spielt. Zac und ich haben allerdings wirklich nur eines gemein: Wir haben beide eine Weile im Ausland verbracht. Ansonsten ist Zac einfach nur eine Rolle, die ich spiele.

Was sind die Unterschiede?
Zac ist ganz anders aufgewachsen als ich. Er hatte immer genug Kohle und ist es gewohnt, von Mami und Papi zu bekommen, was er will. Zac ist extrem von sich selbst überzeugt und eingebildet. Außerdem überschätzt er sich gerne. Ich hingegen weiß sehr gut, was es heißt, für sein Geld zu arbeiten. Ich bin ein ganz normaler Junge mit meinen Schwächen und Stärken, wie andere auch. Jascha nimmt aber wesentlich mehr Rücksicht auf seine Mitmenschen als Zac es je tun würde.

Wen magst Du lieber Zac oder Jascha?
Ich mag beide: mich und die Rolle Zac. Es ist als Schauspieler eine große Herausforderung, in einen anderen Charakter zu schlüpfen. An den vielen positiven Reaktionen der Zuschauer sehe ich, dass es mir auf jeden Fall gelingt.

Du hast seit ein paar Tagen auch eine offizielle Facebook Fanseite? (facebook.com/JaschaRust)
Ich war ja bislang nicht so sehr der Internet-Typ. Vor Kurzem habe ich aber Facebook & Co. für mich entdeckt. War das irre: Da existierten jede Menge Fake-Profile und Seiten von mir, die aber alle nicht von mir waren. Jetzt habe ich meine eigene Seite eingerichtet, auf der meine Fans exklusiv neue Fotos, Termine und Berichte von mir bekommen.

Mehr zu Jascha Rust hier!

Fotos: RTL;/Rolf Baumgartner, Matthes B.

“Gute Zeiten, schlechte Zeiten” – montags bis freitags, 19.40 Uhr bei RTL.