Freitag, 14. Oktober 2011, 20:01 Uhr

Charlie Sheen ist der höchstbezahlte TV-Darsteller

Los Angeles. Charlie Sheen ist Bestverdiener im TV: Im März diesen Jahres verlor der Hollywood-Star seine Rolle in der Serie ‘Two and a Half Men’, nachdem es zwischen ihm und Chuck Lorre, einem der Serienschöpfer, zum Krach gekommen war.

Dennoch machte ihn die beliebte Sitcom im Zeitraum von Mai 2010 bis Mai 2011 zum bestbezahlten Fernseh-Schauspieler. ‘Forbes.com’ nannte ihn auf Platz 1 der Liste der Bestverdiener im TV und schätzte sein Einkommen auf etwa 29 Millionen Euro.

Nach seinem Ausstieg aus ‘Two and a Half Men’ hatte Sheen Klage gegen Lorre und die übrigen Macher der Serie eingereicht. Obwohl sich die Parteien schließlich außergerichtlich einigten und die Summe deshalb nicht öffentlich bekannt gegeben wurde, soll es sich um einen Deal handeln, der Sheen schätzungsweise um umgerechnet 72 Millionen Euro reicher machen dürfte.

Zurzeit arbeitet der 46-Jährige an einer Serie, die auf dem Konzept des Films ‘Die Wutprobe’ mit Adam Sandler und Jack Nicholson aufbaut. Die Komödie handelt von einem ehemaligen Sportler, der sich zum Aggressions-Berater wandelt, in seinen Patienten jedoch eher Aggressionen hervorruft, statt sie zu bekämpfen.

Direkt hinter Sheen findet sich auf der Liste der bestbezahlten TV-Darsteller von ‘Forbes.com’ Ray Romano (‘Alle lieben Raymond’), mit einem Verdienst von umgerechnet etwa 14,4 Millionen Euro. Auf Platz 3 landete Steve Carell (‘Crazy, Stupid, Love.’) mit circa 10, 8 Millionen Euro für seine Darstellung der Hauptfigur in der amerikanischen Comedy-Serie ‘Das Büro’.

Sheens ehemaliger Schauspielkollege Jon Cryer, der in ‘Two and a Half Men’ Charlies Bruder Alan verkörpert, findet sich auf Platz 5 der Liste. (Bang)

Fotos: wenn.com