Samstag, 15. Oktober 2011, 11:14 Uhr

Jörg Kachelmann: "Mannheim" erscheint am 16. Januar

Berlin. Nach dem Ende des zähen Prozesses um eine angebliche Vergewaltigung wird der einstige ARD-Wetterfrosch Jörg Kachelmann seine Sicht der Dinge darstellen. Am 16. Januar 2012 wird sein Buch “Mannheim” beim Hamburger Verlag Hoffmann und Campe erscheinen. Das bestätigte der äußerst mitteilungsfreudige 53-Jährige auf seiner Twitter-Seite.

Kachelmann hatte die bibliophile Abrechnung im Juni angekündigt: “Es soll den Titel Mannheim tragen, Mannheim als Sinnbild des Elends.”

Kachelmanns ehemalige Mitarbeiterin und einstige ARD Wetterfee Heike Nocke-Bayer schrieb dazu am Donnerstag in der ‘Gießener Zeitung’: “Im Buch von Jörg Kachelmann werden sich alle wiederfinden, die ihn an den Pranger stellten. Er wird mit der Machete das Netz der Falschaussagen zerschlagen und gnadenlos abrechnen, dessen bin ich mir sicher.”

Der Freispruch für den wegen seiner unorthodoxen Art beliebten Moderators ist seit letzter Woche auch rechtskräftig.

Unterdessen berät die ARD, ob Kachelmann zur ARD zurückkehrt. Programmdirektor Volker Herres teilte auf Anfrage mit: “Die künftige Gestaltung und Präsentation des Wetters in den ‚Tagesthemen‘ wird derzeit unter den Programmverantwortlichen der ARD beraten”.

Kachelmann postete gestern dazu: “Vielleicht klappts ja mit einem Comeback für 2014 in Sotchi, mein Cousin kann russisch!”

Foto: wenn.com, Hoffmann & Campe