Samstag, 15. Oktober 2011, 9:44 Uhr

Larry Hagman dreht "Dallas" trotz Krebsbehandlung weiter

Los Angeles. “Dallas”-Legende Larry Hagman hat Krebs. Der 80-Jährige werde aber dennoch an der Wiederauflage der beliebten 70er-Jahre Serie weiterarbeiten. Der 80-Jährige gab gestern eine Erklärung heraus, in der es laut ‘people.com’ heißt: „Als J.R. bin ich mit allem davongekommen – Bestechung, Erpressung und Ehebruch. Aber nun bin ich vom Krebs erwischt worden. Ich möchte jeden wissen lassen, dass es eine sehr verbreitete und gut behandelbare Form von Krebs ist. Ich werde mich behandeln lassen, während ich an der neuen ‘Dallas’-Serie arbeite. Ich könnte mir nichts besseres vorstellen, als an der Show und mit den Leuten zu arbeiten die ich liebe.”

Stehaufmännchen Hagman hatte sich 1995 nach jahrelanger Trunnksucht einer Lebertransplantation unterziehen müssen.

Die Familiensaga ‘Dallas’ um das Schicksal der fiktiven Familie Ewing lief von 1978 bis 1991. In Deutschland strahlte die ARD am 30. Juni 1981 aus.

Die Premiere der neuen Staffel ist für Sommer 2012 geplant.

Hagman ist seit 1954 mit seiner Frau Maj verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.

Foto: wenn.com