Sonntag, 16. Oktober 2011, 11:21 Uhr

Robert Downey Jr.: Klare Botschaft an Hollywood - "Vergebt Mel Gibson!"

Los Angeles. Hollywoodstar Robert Downey Jr. (46) sprang für Mel Gibson (55) öffentlich in die Presche. Bei den American Cinematheque Awards gestern Abend in Los Angeles bat Downey jr, der mit einem Preis geehrt wurde, die Hollywood-Filmindustrie um Vergebung für Gibson, der durch eine Reihe von Skandalen geächtet wurde.

Der Schauspieler sagte laut ‘gossipcop.com’, Mel Gibson habe ihm immer beigestanden, auch als er mit schweren Alkohol- und Drogenproblemen kämpfte: “Als ich es nicht schaffte, trocken und clean zu werden, sagte er mir, dass ich die Hoffnung nicht aufgeben sollte, und ermutigte mich, meinen Glauben zu finden. Nicht seinen Glauben oder den eines anderen, sondern einfach nur Glaube, der in Vergebung verwurzelt ist”.

Gibson habe sich um ihn gekümmert, fuhr Downey jr. fort: “Er half mir, ein Dach über dem Kopf zu behalten und Essen auf den Tisch zu kriegen und vor allem sagte er mir, dass ich, solange ich die Verantwortung für meine Fehltritte übernehme und den hässlichen Teil meiner Seele akzeptiere – das nennt er ‘den Kaktus umarmen’; wenn ich also den Kaktus lange genug umarme, meinte er, würde ich ein Mann werden”.

Downey jr. sagte unter dem tosenden Beifall des Publikums: “Ich würde euch bitten, es genauso zu tun – es sei denn Sie sind völlig ohne Sünde und in diesem Fall seid ihr in dieser verdammten Industrie am falschen Ort. Vergebt meinem Freund seine Fehltritte und ermöglicht ihm eine neue Chance, den ihr mir ermöglicht habt. Erlaubt ihm, seinen großartigen und fortgesetzten Beitrag zu unserer Kunst ohne Scham zu leisten.”

Zur Überraschung aller kam der Hollywoodkollege, der durch die Prügelaffäre mit seiner Ex uns Gerede kam, sogar auf die Bühne und umarmte den Fürsprecher.

Gibson und Downey spielten zusammen 1990 in dem Film ‘Air America’ und 2003 ‘The Singing Detective’.

Fotos: wenn.com