Dienstag, 18. Oktober 2011, 15:22 Uhr

"Bauer sucht Frau": Philipp schon jetzt der Publikumsliebling?

Berlin/Köln. Durchschnittlich 7,98 Millionen Zuschauern verfolgten gestern Abend, wie Inka Bause dem Liebesglück neun alleinstehender Landwirte auf die Sprünge half. In der Spitze waren sogar 8,61 Millionen Zuschauer dabei.

Und als Publikumsliebling entpuppt sich offenbar der schwule Pferdewirt Philipp (28) aus Nordrhein-Westfalen.

Der smarte Adonis konnte sich nicht nur vor lauter Bewerbungen kaum retten, sondern auch die Presseanfragen häufen sich derzeit.
Von allen Kandidaten hatte Philipp die meisten Zuschriften bekommen. “Und es ist nicht nur Post von Männern darunter, auch Frauen schreiben ihm”, bestätigte eine RTL-Sprecherin.

Bei einer Online-Umfrage des Hamburger Magazins ‘Stern’ über den attraktivsten Kandidaten der Kuppelshow landete Philipp mit großem Abstand auf dem ersten Platz.

In der ersten Folge entschied sich der bodenständige Sympathicus für den Zahntechniker Veit (36) und zeigte sich ganz begeistert: “Gleich, als ich Veit gesehen habe, hat es gekribbelt. Seine Augen, seine Optik, ein toller Mann.”

Der schöne Philipp lebt mit seinen Eltern, der Großmutter und seinem Bruder zusammen auf dem Hof zuzüglich 18 Pferden.

Zwei Beziehungen sind bisher in die Brüche gegangen. “Immer wieder wurde mir vorgeworfen: Deine Pferde und Hunde sind dir wichtiger. Natürlich stehen die Tiere bei mir an erster Stelle”, sagte er dazu gegenüber dem Magazin ‘in’.

Der offen schwul lebende Landwirt hatte zunächst nicht geglaubt, dass er in die Sendung kommt: “Meine Eltern meinten nur scherzhaft: ‘Du bist bekloppt’. Ich konnte mir anfangs auch nicht vorstellen, dass tatsächlich jemand mit der Kamera hier in die Pampa kommt.”

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius

Alle Infos zu „Bauer sucht Frau“ im Special bei RTL.de