Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:03 Uhr

Hugh Jackman soll angeblich der neue James Bond werden

London. Hugh Jackman könnte angeblich bald zum neuen James Bond werden. Der smarte Frauenschwarm, der ab November in dem Streifen ‘Real Steel’ zu sehen ist, könnte in Zukunft vielleicht in die Rolle des Geheimagenten James Bond schlüpfen.

Wie der britische ‘Express’ spekuliert, könnte der Australier die Rolle des Agenten mit der Lizenz zum Töten übernehmen, wenn Daniel Craig den Part niederlegt.

In Filmkreisen, so behauptet das Blatt, kursiere das Gerücht, dass Craig nach den Dreharbeiten zu dem kommenden 23. Teil des Franchise nicht ein weiteres Mal als Bond vor der Kamera stehen wolle. Bekannt war aber auch, das Craig offenbar zunächst nur für drei Filme unterschrieben hatte.

Jackman soll indes bereits als Geheimagent angefragt worden sein, enthüllte er am Wochenende in London. “Mein Agent hat mich angerufen und meinte: ‘Sie haben wegen der Rolle des Bond Interesse an dir. Bist du interessiert?” Er habe jedoch abgelehnt, da er zu dem Zeitpunkt bereits ausgelastet gewesen sei, fügt er hinzu. “Damals hatte ich kein Interesse. Ich stand vor den Dreharbeiten zu ‘X-Men 2’ und Wolverine war in meinem Leben etwas handfestes geworden. Aber wahrscheinlich denkt jeder Mann irgendwann einmal darüber nach, Bond zu spielen. Es war damals einfach nicht der richtige Zeitpunkt, aber wenn die Frage noch mal aufkommt, dann mag es passen. Als Schauspieler muss man immer wieder neue Herausforderungen eingehen.”

Der 23. Film der Bond-Reihe wird mit Daniel Craig in der Hauptrolle Ende des kommenden Jahres in die Kinos kommen und Spekulationen zufolge den Titel ‘Skyfall’ tragen. (Bang)