Dienstag, 18. Oktober 2011, 20:10 Uhr

Rolf aus Dortmund ist der meistgepiercte Mann der Welt

London/Berlin. Der putzige Rolf Buchholz ist anders als Leute wie du und ich. Er ist nämlich jetzt der meistgepiercte Mann der Welt. Der Dortmunder trägt unglaubliche 453 Ringe und Stäbchen an seinem 53 Jahre jungen Körper.

Davon haften allein 94 dieser Dinger direkt auf und rund um die Lippen. Und an seinem kleinen Rolf untenrum hängen nochmal 278 Piercings.

Das alles reichte, um es damit in die neueste Ausgabe des ‘Guiness Buch der Rekorde 2012’ zu schaffen.

Der Informatiker bei der Telekom ist zudem über und über mit Tattoos übersät und trägt auch Implantate – Dermal Anchors oder Microdermals, wie man das neuerdings nennt. Zwei davon sind kleine Hörner an der Stirn. Für das Fotoshooting hat sich Rolf besonders hübsch gemacht.

In der Regel mache das ganze Metall keine Probleme an Flughäfen und Knutschen funktioniere auch ganz gut, erzählt Rolf, der erst vor 11 Jahren mit dem Piercen angefangen hart, der ‘Hertener Allgemeinen’.

Letztes Jahr habe er sich für das Weltrekord-Buch beworben und dann seien die Verteter gekommen, um ihn zu begutachten. Schließlich ist Buchholz am 15. Oktober zur Präsentation des neuen Rekord-Buches nach London geflogen.

Wir haben die faszinierenden Bilder!

Fotos: Ranald Mackechnie/Guinness World Records