Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:57 Uhr

Shia LaBeouf geht bei wilder Prügelei in Vancouver zu Boden

Vancouver. Hollywood-Youngster Shia LaBeouf ist mal wieder ausgerastet. Der 25-jährige habe sich letzte Woche in Vancouver eine wilde Prügelei auf der Straße geliefert, berichtet heute TMZ. Der ‘Transformers’-Star, der dort gerade seinen neuen Film “The Company You Keep” dreht, hatte die Bar ‘Cinema Public House’ besucht, wo er offenbar nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Fremden rausgeworfen wurde.

Der Mann riss sich auf offener Straße das Hemd vom Leib und soll dem sichtlich betrunkenen Shia LaBeouf die Faust ins Gesicht gerammt haben, so dass der zu Boden ging und schließlich verschwand.

Ein Augenzeuge sagte dazu: “Es kam zum Streit mit mehreren Leuten. Er bekam mehrere Schläge ins Gesicht und war offensichtlich ziemlich betrunken.”

Als LaBeouf den Widersacher verfolgen wollte, sei er von einem Freund mit den Worten “Komm mal wieder runter” zurückgehalten worden.

Unklar sei aber noch, wer die Auseinandersetzung provoziert hat.

ShiaLaBeouf war erst Anfang des Jahres nach einer Prügelei in Los Angeles inhaftiert worden.