Dienstag, 18. Oktober 2011, 15:25 Uhr

"Wetten, dass...?" Sensationelle Wende im Personalkarussell?

München. Neuesten Spekulationen zufolge habe Hape Kerkeling (46) die künftige Moderation für ‘Wetten, dass…?’ abgesagt. Das berichtet heute das in München erscheinende Magazin ‘Bunte’.

Das Blatt schreibt: “Nach Meinung Kerkelings funktioniere die Sendung ohne Gottschalk nicht und er wolle sich mehr auf seine neue ZDF-Sendung ‘Unterwegs in der Weltgeschichte’ konzentrieren.”

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut zeigte sich offenbar überrascht. Er sagte auf eine entsprechende Nachfrage: “Das entspricht nicht unseren letzten Gesprächen. Wir halten das offen bis Dezember. Dann allerdings muss die Entscheidung fallen.”

Hape Kerkeling sei für ihn immer noch die Nummer 1 für die Nachfolge des 61-jährigen Thomas Gottschalk, sagte Bellut, der 2012 Nachfolger von ZDF-Intendant Markus Schächter werden soll und fügte hinzu: “Wenn er’s nicht macht, könnte das für mich ein Problem sein.”

Bisher klang es selbst aus dem Mund Kerkelings so, als stünde die Nachfolge fest. Und Belluts aktuelle Äußerung läßt deshalb nur einen Schluß zu, dass es Kerkeling macht.

Der sagte jedoch kürzlich auf einer Pressekonferenz in Berlin zu seiner Personalie in Sachen ‘Wetten, dass…?’: “Angenommen ich würde jetzt ‘ja’ sagen, würde ich ihm ein Ei ins Nest legen, das tue ich nicht. Wenn ich jetzt ‘nein’ sage, würde ich ihm auch ein Ei ins Nest legen, denn dann geht die Spekulationsdebatte weiter.”

Elke Krüger, Managerin von Hape Kerkeling, sagte gegenüber der Bild-Zeitung: “Ich kann nur das unterstreichen was Herr Bellut gesagt hat, wir halten alles offen bis Dezember.”

Foto: wenn.com