Mittwoch, 19. Oktober 2011, 11:53 Uhr

Maite Kelly quartiert sich bei einem Waldmenschen ein

Mainz. Maite Kelly (31) und und der einstige ‘Stern-TV’-Reporter-Spaßvogel Theo West (43) sind wieder für die putzige Dokutainment-Reihe “Da wird mir übel” unterwegs. Alles im Namen für besseren Verbraucherschutz und die Gerechtigkeit.

Ab kommenden Samstag 21.00 Uhr zeigt ZDFneo fünf neue Folgen.

In der ersten Folge “Reporter unter Strom” nimmt das putzige Reporter-Duo Maite und Theo den Umzug in sein neues Kölner Reporterbüro zum Anlass, auf Ökostrom umzustellen. Doch die beiden wollen erstmal herausfinden, was Ökostrom eigentlich genau ist. Ist da auch Öko drin, wo Öko drauf steht?

Bei ihren Recherchen kommt Maite und Theo schnell der böse Verdacht, dass Stromanbieter ihre Kunden austricksen und Atomstrom einfach in Ökostrom umetikettieren.

Das wäre die dreisteste Strom-Mogelpackung, die beiden bisher untergekommen ist. Auch die so viel gepriesene Energiesparlampen bringen die selbsternannten Energieermittler mächtig aus der Fassung. Sind die Quecksilberbirnen eine Gesundheitsgefahr zum Einschrauben? Und werden sie wirklich ordnungsgemäß als Sondermüll auf Jahrhunderte eingelagert?

Bei all dem Übel träumt Maite von einem Leben ganz ohne Strom und macht den Selbstversuch: Sie quartiert sich bei einem Waldmenschen ein.

In den vier weiteren Folgen von “Da wird mir übel” untersuchen Maite und Theo Diätmärchen und das Frischeversprechen bei Lebensmitteln. Sie nehmen Putzmittel und ihre Wirkung unter die Lupe und befassen sich mit Plastik-Verpackungssünden.

Fotos: ZDF/Frank Hempel