Donnerstag, 20. Oktober 2011, 15:30 Uhr

Nicolas Cage: Skandal-Sohn Weston kriegt eigene Reality-Show

Los Angeles. Nicolas Cages Sohn und dessen Mutter Christina Fulton werden in einer neuen Reality-Serie zu sehen sein. Fulton und der 20-jährige Weston Cage – der im Juli in eine Reha-Klinik eincheckte und zweimal wegen häuslicher Gewalt gegen seine Ehefrau Nikki verhaftet wurde – lassen sich für die Sendung rund um die Uhr von Kameramännern begleiten.

Die Show wird den Titel ‘Uncaged’ tragen und über den amerikanischen Sender VH1 ausgestrahlt.

Dem ‘Star’-Magazin erklärt ein Insider: “Christina meint, dass die Show wie die moderne Umsetzung der ‘Addams Family’ wird. Weston will der Welt einfach nur beweisen, dass er nicht psychisch krank ist.”

Die Ankündigung der Serie erfolgt nur kurz nachdem Fulton ihre Pläne enthüllt hatte, ein Album auf den Markt zu bringen, das ebenfalls den Titel ‘Uncaged’ tragen soll. Darauf bekommt der Hörer unter anderem verbale Attacken auf ihren ehemaligen Lebensgefährten Nicolas Cage zu hören. Kürzlich beschrieb Fulton, mit der der 47-Jährige bis Anfang der 1990er liiert war, ihr Werk mit den Worten: “Das war ein reinigendes Experiment, das mir dabei helfen sollte, mich weiter von der Vergangenheit zu entfernen.”

Auf der Platte sind Textpassagen zu hören, in denen sie ihren Ex beschuldigt, “gelogen” zu haben, und ihn als “Monster” betitelt. “Du hast mir dein Wort gegeben und alles versprochen… du bist nicht mehr der Mann, in den ich mich verliebt habe, du bist das Monster, das ich verlassen habe. Eine Schlange und mein schlimmster Fehler”, gibt sie auf dem Tonträger zum Besten. (Bang)

Foto: wenn.com