Freitag, 21. Oktober 2011, 18:20 Uhr

"X Factor": Mädchenschwarm Kassim plaudert über seine Siegchancen

Köln. Am vergangen Dienstagabend durfte sich Publikumsliebling Kassim Auale (20) über ein Weiterkommen in der Casting-Show ‘X-Factor’ freuen. Der smarte Sänger ist noch immer hellauf begeistert, dass er es schon bis dahin geschafft hat.

Im Interview mit klatsch-tratsch.de erzählte Kassim jetzt, dass er sich eher zufällig beworben hat, nachdem er im Fernsehen davon hörte. Denn schließlich war er 2009 bei DSDS gescheitert. “Es war nicht meine erste Castingshow, bei der ich mich beworben habe. Damals war ich 17 und hab es nicht geschafft. Jetzt bin ich 20 und dachte ich probiere das nochmal.”

Der bisher schönste Moment war für ihn der Auftritt in der Liveshow und Kassim hatte während der Perfomance auch ein sehr gutes Gefühl.

Der smarte Boy und Mädchenliebling hat außer der Musik, noch andere Pläne für die Zukunft. “Es war schon immer mein Wunsch, irgendwas was mit Medien zu machen. Falls ich in Zukunft nicht gerade eine Million Platten verkaufe, dann werde ich eben Moderator oder Redakteur.”

Kassim selbst hat ein paar gute Gründe, warum gerade er der Kandidat mit dem gewissen ‘X Factor’ ist und es verdient weiterzukommen: “Ich denke ich bin sehr vielfältig, was die Musik betrifft. Ich interessiere mich wirklich für fast jede Musikrichtung. Ich spiele in einer Metalband, mag aber auch Reggae, Pop, Soul und Blues. Ich denke, das unterscheidet mich von den anderen Kandidaten.”

Trotzdem ist Kassim überzeugt davon, dass es für ihn nicht leicht wird, ins Finale zu kommen.

Er stach besonders durch seine impulsive Art unter den Kandidaten hervor und spaltete die Zuschauer in zwei Lager. Die einen mögen seine Art, die anderen hassen ihn. Auf die Frage, ob er denn seine Gefühlsausbrüche bereits in den Griff bekommen hat, antwortete er: “Ich glaube man hat am Dienstagabend gemerkt, dass ich das überwunden habe.”

Der 20-jährige wird besonders von den Mädchen im Publikum bejubelt aber er gab zu, seit drei Jahren Single zu sein. Liegt das vielleicht daran, dass er einen bestimmten Typ Frau bevorzugt? “Nein,ich habe eigentlich keinen bestimmten Frauentyp. Das ist manchmal total unterschiedlich. Wenn ich mit meinen Kumpels unterwegs bin, entdecke ich manchmal ein Mädchen, dass ich einfach klasse finde und dann sagen meine Freunde ‘Was ist denn mit dir los? Die ist doch gar nicht dein Typ.'” Das lässt die Herzen seiner weiblichen Fans bestimmt höher schlagen…

Fotos: VOX/Sebastian Schmidt, Ralf Jürgens