Montag, 24. Oktober 2011, 21:16 Uhr

Arne Friedrich äußert sich zu Schwulengerüchten

Berlin. Der 82-fache Nationalspieler Arne Friedrich äußerte sich jetzt erstmals öffentlich zu den Gerüchten, er sei homosexuell. In der rbb-Fernsehsendung ‘Sportplatz’ sagte er zum Thema Homosexualität und Fußball.

Der 32-Jährige sagte dazu: “Es ist schon sehr komisch, wenn man im Internet Namen als Suchwörter eingibt und da steht dann direkt ‘schwul’ dahinter. Ich bin seit zehn Jahren mit meiner Freundin zusammen und sehr glücklich und denke, für mich gibt es da überhaupt keine Diskussion“.

Mit den anhaltenden Spekulationen “lebt man einfach”, erklärte der derzeit vereinslose Abwehrspieler weiter. Mit Sicherheit gebe es auch schwule Fußballer, so Friedrich und fügte hinzu: “Ich habe keinen Spieler erlebt, von dem ich überhaupt meinen könnte, dass der schwul ist, aber wenn es nicht so sein sollte, wäre das auch okay.” Doch sei er sicher, dass einer, der sich outen wolle, “schon auf einigen Gegenwind stoßen” würde.

Seit 2001 ist Arne mit der Kommunikationsdesignerin Linn Rödenbeck liiert, mit der er natürlich auch zusammenwohnt.

Foto: AEDT/WENN.com