Montag, 24. Oktober 2011, 13:42 Uhr

Skandalnudel Lindsay Lohan trennt sich von ihrer Managerin

Los Angeles. Lindsay Lohan hat die Zusammenarbeit mit Lou Taylor beendet. Die Schauspielerin möchte nicht mehr länger mit der Managerin Geschäfte machen, weil sie das Gefühl hat, dass diese sich nicht anständig um ihre Finanzen kümmert. Außerdem sei Lohan laut der Klatschseite ‘TMZ.com’ nicht davon überzeugt, dass Taylor ihr die nötige Aufmerksamkeit schenken könne.

Dies sei darauf zurückzuführen, dass die Managerin, die sich unter anderem auch mit den Belangen der Sängerin Britney Spears befasst, ihre Arbeit von Tennessee aus erledigt.

Obwohl sich die beruflichen Wege des Hollywood-Stars und der Managerin trennen, bleiben die beiden Freunde, wie Lohans Vertreter Steve Honig erklärt. Außerdem versichert er, dass die Geschäftsbeziehung einvernehmlich beendet wurde.

Lohan sorgte zuletzt häufig durch ihre Konflikte mit dem Gesetz für Schlagzeilen. So erschien die 25-Jährige in der letzten Woche zu spät in einem Leichenschauhaus, in der sie einen Teil ihrer Sozialstunden ableisten soll. Diese Strafe hatte sich die Schauspielerin für den Diebstahl einer Halskette eingehandelt. Um ihre Verspätung am Arbeitsplatz wieder gut zu machen, kaufte Lohan für die anderen Mitarbeiter Burger und Cupcakes, wobei dieser Versöhnungsversuch aber von der Belegschaft abgelehnt wurde. (Bang)

Foto: wenn.com