Mittwoch, 26. Oktober 2011, 14:16 Uhr

So rockt Johnny Depp einen Studentenclub in Texas

Austin. Hollywoodstar Johnny Depp hatte mal wieder einen Rockstar gegeben. Als er zur Premiere seines neuen, durchgeknallten Films ‘The Rum Diary’ am Wochenende bei einem Filmfestival Austin/Texas weilte, gab der 48-Jährige am letzten Samstagabend bei einem Besuch des besonders gern von Studenten frequentierten ‘Continental Clubs’ einen Überraschungsauftritt u.a. mit Billy Gibbons von den legendären ‘ZZ Top’.

Der ‘Continental Club’ war brechend voll und das Publikum war Berichten völlig verrückt nach Depp, der schließlich mit seinen ehemaligen Bandkollegen Bill Carter und C.C. Adcock auf der fingerhutgroßen Bühne eine gepflegte Jam-Session hinlegte, berichtete der ‘Austin Cronicle’.

Die Band habe bis Sonntagmorgen 3 Uhr ge spielt, berichtete Adcock und fügte hinzu, mit Depp sei es “echt cool, mit zu arbeiten. Einn Gentleman, der wirklich gut spielt und es ist großartig mit ihm arbeiten.”

Für diejenigen Konzertbesucher, die dabei waren, sei der Auftritt auf jeden Fall das “Geld wert”. “In Texas ist es in der Regel nicht zugelassen, so lange nach Feierabend zu spielen.”

Depp versucht sich seit 1995 versuchte immer mal wieder als Musiker. 1978 brach Johnny Depp im Alter von 15 Jahren den Besuch der Highschool mit dem Ziel ab, Musiker zu werden. Mir sener Band ‘The Kids’ trat er auch als Vorgruppe von Iggy Pop und The Pretenders auf.

1997 spielte Depp Slide-Gitarre in ‘Fade In-Out’, einem Song aus dem Oasis–Album ‘Be Here Now’.

Fotos: YouTube, wenn.com