Mittwoch, 26. Oktober 2011, 12:10 Uhr

"X Factor": Buhrufe und Empörung nach Sarah Connors Votum

Köln. Gestern lief die 2. Liveshow bei X-Factor und neun Kandidaten mussten unter dem Thema “Die größten Radiohits” wieder ums Weiterkommen kämpfen. Für Gänsehaut sorgten an diesem Abend besonders Polizist David Pfeffer (29), der mit dem Titel “Use Somebody” das Publikum zu Jubeln brachte und nur positive Worte von der Jury hörte. “Ich glaube du kannst deine Handschellen an den Bettpfosten hängen, denn ich denke, du kommst hier sehr weit.” sagte DAS BO.

Nica (24) und Joe, die mit ihrer Perfomance von “One” wahren Glamour in die gestrige Show brachten, bekamen sogar Standing Ovations von ihrer Jurorin Sarah Connor, die von Anfang an begeistert von dem Klassik-Pop-Duo war.

Überraschend war der Auftritt von Volker Schlag (44). Er machte den Adel Tawil-Hit “Pflaster” zu seiner ganz eigenen Nummer und fegte wie ein Wirbelwind mit starker Stimme über die Bühne, begleitet von Tänzern und Akrobaten, die eine kleine Zirkusshow präsentierten. Till Brönner zeigte sich begeistert und lobte den Vollblutsänger mit den Worten “Das bist wirklich du, was da stattfindet.”

Auch der junge Krefelder Kassim Auale aus der Kategorie der jungen Sänger konnte endlich überzeugen und bewies, dass er seine Nerven nun im Griff hat – auch wenn sein Puls zum Schluss seiner Performance auf 180 hochschnellte. Till Brönner  sagte dazu: “Ich habe etwas gesehen, was ich ehrlich sehr klasse fand.”

Sarah Connor bestätigt: “Jetzt bist du wirklich angekommen auf dieser Bühne und in diesem Wettbewerb – mein Kompliment!”

Gladys Mwachiti (25) und Monique Simon (16) erhielten die wenigsten Zuschauerstimmen und mussten im Gesangsduell gegeneinander antreten. Gladys (aus der Gruppe von Til Brönner) kämpfte mit wunderschöner und starker Stimme und dem Titel “You Make Me Feel Like) A Natural Woman” von Aretha Franklin um den Einzug in die nächste Runde und bedankte sich danach für die Zeit bei X-Factor. “Ich danke, dass ich das alles erleben darf.Ich danke euch für diesen Moment und für diese Zeit.”

Monique versucht mit “Make You Feel My Love” von Adele ihr Glück, ebenfalls mit glockenklarer Stimme. Nun lag es an der Jury zu entscheiden, wer weiterkommt. DAS BO entschied sich logischerweise für seinen Schützling Monique, Till Brönner aber wollte, dass Gladys in die nächste Runde mitkommt. “Es ist ganz klar, für wen ich mich hier entscheide. Gladys hat sich wirklich die Seele aus dem Leib gesungen.”

Das Zünglein an der Waage war diesmal Sarah Connor, der Moniques Perfomance besser gefiel. Sie schickte das Nesthäkchen unter den Kandidaten in die 3. Liveshow. Damit hätte wohl keiner gerechnet, denn Gladys galt als eine der Favoritinnen der Staffel. Im Saal ertönten Buh-Rufe und Startrompeter Till konnte gar nicht fassen, dass seine Kandidatin nicht mehr mit im Rennen ist. Aber so ist das bei X-Factor. Es kämpfen nicht nur die Kandidaten sondern auch die Juroren.

Nächsten Dienstag wird es wieder spannend bei X-Factor und man wird sehen, wer von den restlichen Acht, Till, Sarah und BO überzeugen oder auch nicht überzeugen kann.

Die dritte Liveshow von “X Factor” am Dienstag, 1. November, um 20.15 Uhr bei VOX: In der dritten Liveshow am kommenden Dienstag ist für die Top 9 Acts weiterhin eine Karriere als Musikstar zum Greifen nah. Ein besonderes Highlight wird außerdem der Auftritt von Kelly Clarkson.

Die heute 29-Jährige Texanerin ist bereits dort angekommen, wohin es die verbliebenen neun “X Factor”-Acts noch schaffen wollen: Sie wurde im Jahr 2002 durch den Sieg der Musik-Casting-Show “American Idol” in die Öffentlichkeit und die Medien katapultiert und startete eine internationale Musikkarriere.

Das Thema am kommenden Dienstag lautet dann “Die wilden 80er” und das sind die Songs der Kandidaten:

Kategorie 16-24 Jahre / Mentor DAS BO:

– Kassim Auale (20), Student aus Krefeld, singt “Sweet Dreams” von Eurythmics
– Martin Madeja (19), Abiturient aus Marl, singt “Reality” von Richard Sanderson
– Monique Simon (16), Schülerin aus Wolfsburg, singt “Girls Ju Want To Have Fun” von Cyndi Lauper
– RaffaelaWais (22), Studentin aus Berlin, singt “On The Radio” von Donna Summer

Kategorie 25 Jahre + / Mentor Till Brönner:

– David Pfeffer (29), Polizeikommissar aus Duisburg, singt “Every Breath You Take” von The Police
– Rufus Martin (35), Musiker aus München singt “Kiss” von Pri
– Volker Schlag (44), Musiker aus Gifhorn singt “Sexy” von
Westernhagen

Kategorie Gruppen / Mentorin Sarah Connor:

– “BenMan”, Duett aus St. Gallen (Schweiz) singen “Uptown Girls” von Billy Joel
– “Nica& Joe”, Duett aus Köln, singen “One Moment In Time” von Whitney Houston

Fotos: VOX, Ralf Jürgens