Freitag, 28. Oktober 2011, 15:44 Uhr

Johnny Depp: Sein plötzlicher Ruhm trieb ihn zum Alkohol

Los Angeles. Johnny Depp kam früher nicht mit seinem Promi-Status klar. Der Schauspieler wurde in den 1980ern durch die US-amerikanische Fernsehserie ’21 Jump Street’ zum Teenie-Star, kam mit dem Image jedoch nicht klar und flüchtete sich in den Alkoholismus. Erst als er seine heutige Lebensgefährten Vanessa Paradis traf, schaffte er es, sein Leben umzukrempeln.

Jetzt erinnert er sich: “Wenn ich die Wahl habe, ständig angestarrt zu werden oder in einem dunklen Raum zu sitzen, dann wähle ich den dunklen Raum. Ich hatte das Gefühl, dass ich zu einer Neuheit gemacht wurde, und das war furchtbar. In sozialen Situationen war ich nervös und fühlte mich unwohl. Der einzige Weg für mich, um das zu überstehen, war es, mich zu besaufen. Ich habe viele Jahre verschwendet”, gibt er heute zu.

Mit seiner Partnerin, mit der er bereits seit 14 Jahren liiert ist und zwei Kinder – Lily Rose (12) und Jack (9) – großzieht, trinkt er inzwischen hin und wieder gerne etwas Wein, wenn auch in Maßen. “Ein oder zwei Gläser Wein vor dem Abendessen – das liebe ich. Dabei dem Sonnenuntergang und den Kindern beim Spielen zuzuschauen – das ist Perfektion”, schwärmt er im Interview mit der ‘Daily Mail’.

Foto: wenn.com