Samstag, 29. Oktober 2011, 15:13 Uhr

Metallica: Tausende Fans rasten nach Konzertabsage in Neu Delhi aus

Neu Dehli. In Neu Delhi sind tausende Fans ausgerastet, als Metallica kurzfristig ihr Konzert absagten. Die Band um Frontmann James Hetfield sollte gestern Abend, 28. Oktober, zum ersten Mal in ihrer Karriere in Indien auftreten. Auch Lady Gaga sollte morgen Abend performen.

Das Konzert, das in Neu Delhi tausende Fans zum Kauf einer Eintrittskarte animiert hatte, war im Rahmen des Formel Eins-Debüts in Indien angekündigt worden.

Aufgrund “technischer Schwierigkeiten”, so verkündete der Veranstalter kurz vor Konzertbeginn den verdutzten Fans, müsse der Auftritt auf Samstag verschoben werden.

“Wir bedauern, bekanntgeben zu müssen, dass wir aufgrund technischer Schwierigkeiten die Show in Gurgaon auf Samstag verschieben müssen. Wir entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten. Wenn es Absagen gibt, wird das Geld für die Tickets zurückerstattet”, erklärten DNA Entertainment Networks in einem Statement.

Nach der Durchsage, dass das Konzert nicht stattfinden wird, randalierten laut ‘The Hollywood Reporter’ einige der insgesamt 25.000 Fans und verwüsteten sogar die Bühne und das Equipment. Mehrere Fans sollen dabei laut Augenzeugenberichten verletzt worden sein, vier der Randalierer seien festgenommen worden, heißt es weiter.

Daraufhin sei das Konzert komplett abgesagt worden.

Gegen die Mitarbeiter der verantwortlichen Konzertagentur wird inzwischen wegen Betrugs ermittelt.