Sonntag, 30. Oktober 2011, 14:25 Uhr

Die Geissens: Hier sprechen Deutschlands beliebteste Millionäre

Berlin. Immer montags gibt es auf RTL II um 20.15 Uhr ein Wiedersehen mit den “Geissens – einer schrecklich glamourösen Familie”. Morgen geht es für Carmen und Rooooobert zum Trip nach Kroatien und die Geissens sind hochbeeindruckt.

Obwohl das Millionärspaar bekanntlich nie so leicht zufrieden zu stellen ist, bleiben keine Wünsche offen, wie unsere Bilder zeigen.

Und während die Großen in Kroatien offenbar eine neuen Spielwiese für sich entdeckt haben, machen es ihnen die Kleinen nach: Shania und Davina amüsieren sich zu Hause in St. Tropez mit Opa Reinhold und ihrer Nanny Hannah.

Zwischen ihren Reisen erwischte klatsch-tratsch.de Carmen Geiss und stellte ein paar längst aufgestaute Fragen. Wir sprachen über ihren Auftritt in der ‘Neue Hitparade’ heute Abend auf RTL II, über die Frage, wie man Millionär wird – und über Daniela Katzenberger.

Hallo Carmen, sind Sie jetzt Popstar?
Natürlich ist unser Bekanntheitsgrad in der letzten Zeit angestiegen. Zum einen wegen unserer Sendung bei RTL II, zum anderen wegen meiner musikalischen Schritte. Aber als „Popstars“ sollte man eher andere Leute bezeichnen, die auf diesem Sektor schon mehr erreicht haben.

Ihre erstenSingle ‘Jet Set’ ist gleichzeitig Titelsong zur zweiten Staffel von ‘Die Geissens’. Wie fand das ihr Göttergatte Robert, nachdem er die Single das erste Mal in der Hand hielt? Der war doch anfangs extrem skeptisch …
Musik begleitet mich schon mein ganzes Leben. Das Singen ist einer meiner größten Träume, der sich im Moment erfüllt. Robert war zu Anfang in der Tat skeptisch, aber mittlerweile unterstützt er mich, wo er kann.

Gibt es bald TV-Auftritte mit ihnen als Popsängerin? Carmen Geiss drapiert inmitten von30 knackigen Tänzern. Das könnte doch sehr sexy wirken.
Carmen Geiss zwischen 30 knackigen Tänzern? Das hört sich tatsächlich sehr gut an. Erst kürzlich hatte ich einen TV-Auftritt für unseren Haussender RTL II. Es war die Aufzeichnung für „Die neue Hitparade“, Ausstrahlung ist (heute Abend) am 30. Oktober.

Was sind Ihre persönlichen Highlights der zweiten Staffel?
Wir waren sehr viel auf Reisen. Die RTL II-Zuschauer können uns in Athen, Dubai, Hong Kong und Kroatien sehen, Monaco und Kitzbühel sind natürlich auch immer wieder mit dabei. Aber vor allem in Kroatien hatten wir sehr viel Spaß. Da sind unglaublich viele lustige Dinge passiert.

Wie erklären Sie sich den grandiosen Erfolg, weit über 1,5 Millionen haben ja bei der ersten Staffel pro Folge zugeschaut?
Ich denke, dass es für die Zuschauer interessant ist, ein bisschen in den Jet-Set reinzuschnuppern und die Plätze anzuschauen, die wir so anfliegen. Außerdem merken die Zuschauer, dass wir uns nicht verstellen, das ist ganz wichtig. Wir sind genau so, wie man uns im Fernsehen sieht. Und: apropos Zuschauer: In den vergangenen Wochen schalteten sogar über zwei Millionen Zuschauer ein.

Werden Sie auf der Straße erkannt und was sagen die Leute zu Ihnen?
Wenn wir im deutschsprachigen Raum unterwegs sind, werden wir sehr oft von Menschen angesprochen, die uns sagen, dass sie die Sendung gerne sehen und dass sie uns so sympathisch finden. Das freut uns natürlich jedes Mal sehr. Schließlich machen wir es ja auch für die Fans.

Wie sehr beeinflussten die Dreharbeiten zu ihrer Reality-Soap Ihren Alltag?
Die ständigen Begleiter sind uns sehr ans Herz gewachsen und sie gehören mittlerweile schon irgendwie zur Familie. Ausreichend Ruhe gibt es zwischendrin immer, wir drehen ja nicht rund um die Uhr.

Jetzt mal ehrlich, was hat sie bei den Dreharbeiten am meisten gestört?
Den Robert hat wahrscheinlich am meisten gestört, dass wir immer zu unregelmäßigen Zeiten Essen waren.

Und was ist Ihnen im Alltag am lästigsten?
Das Aufstehen morgens – aber ich glaube, das Problem kennt jeder …

Lesen sie eigentlich Klatschzeitungen?
Ja, selbstverständlich. Allerdings nicht regelmäßig.

Googeln Sie sich im Internet? Und was entdecken Sie dabei?
Hin und wieder mache das. Neulich habe ich auf Youtube etwas Interessantes gesehen: Ein Fan hat auf meinen Song ein ganz tolles Video zusammengeschnitten. Das ist Weltklasse, so etwas freut mich!

Im Gegensatz zu anderen Prominenten lassen Sie und Robert ihre Töchter Davina Shakira und Shania Tyra frei vor der Kamera agieren. Warum?
Weil sie es wollen. Andere Promis zeigen ihre Kinder auch. Außerdem leben wir im Ausland, da habe ich weniger Probleme mit einer TV-Präsenz in Deutschland.

Haben Sie einen brauchbaren Tipp, wie man Millionär wird?
Möglichkeiten gibt es genug, man muss nur mit Beharrlichkeit dran bleiben. Ein „Nein“ gibt es nicht. Und Risikobereitschaft sollte natürlich auch vorhanden sein.

Wie finden Sie eigentlich Daniela Katzenberger? Die könnten Sie doch mal auf einen Schampus einladen.

Ich finde, Daniela ist ein sehr nettes Mädchen. Sie wirkt so, als könne man mit ihr Pferde stehlen und sicher auch einen Schampus trinken.

Fotos: RTL II, Joker Productions