Donnerstag, 01. Dezember 2011, 22:43 Uhr

Was macht eigentlich Martin Semmelrogge?

Köln. Neues aus unserer beliebten Serie “Was macht eigentlich …?” Martin Semmelrogge hat ein bewegtes Leben – und steht auch gerade jetzt wieder in den Schlagzeilen: Boulevardzeitungen titelten zuletzt “Steuerschulden! Haftbefehl! Martin Semmelrogge in die USA abgetaucht?”

Elf Jahre lang lebte der heute 55-jährige Schauspieler in Spanien, kehrte nur für Engagements nach Deutschland zurück. Jetzt erfüllen sich Martin und seine Ehefrau Sonja einen lang gehegten Traum. Sie haben ihre Zelte in Europa endgültig abgebrochen und sind nach Amerika ausgewandert. VOX begleitete ihn und seine Frau im Rahmen der Auswanderer-Doku “Goodbye Deutschland” von Mallorca über Los Angeles bis nach Florida, wo sie ihr eigenes, kleines Unternehmen aufziehen wollen – zu sehen am 13. Dezember um 22:05 Uhr!

Amerika – ein Traumziel für den deutschen Schauspieler (bekannt aus Filmen wie “Das Boot” , “Schindlers Liste”, “Die Vorstadtkrokodile”) und seine Frau Sonja. Vor Jahren lebte das prominente Paar schon mal für eine längere Zeit hier. Sie hatten zusammen mit ihrem deutschen Freund Horst Ringhof eine eigene Metzgerei. Dann zog es sie zurück nach Deutschland und Spanien, wo sie die vergangenen elf Jahre verbrachten.

Doch auch nach ihrer Rückkehr blieb das Fernweh, die Ideen wuchsen und schließlich entschieden sich die beiden Anfang 2011, den großen Schritt über den Ozean erneut zu wagen: “Wir lieben das Land, die Sprache, und die freundlichen Menschen – und natürlich die tollen Filme – und wir wollen dort unseren Lebensabend verbringen”, so Martin Semmelrogge. Ein Leben in Deutschland kommt für den Schauspieler und seine Frau dagegen nicht mehr in Frage: “Wir sind ja nach wie vor beruflich oft in Deutschland – aktuell auch gerade wieder –- dauerhaft dort zu leben, können und konnten wir uns aber nie vorstellen. Aber die deutschen Nahrungsmittel sind weltweit einzigartig.”

An ihrem 13. Hochzeitstag setzen der Schauspieler und seine Frau ihre Auswanderungspläne schließlich in die Tat um – und landen in Ventura, Kalifornien. Mit Hilfe ihres langjährigen Freundes wollen sie hier oder in Florida erneut durchstarten. Sonja träumt von einem Hostel für Schauspieler, Martin Semmelrogge möchte endlich seinen eigenen Harley-Davidson-Verleih aufmachen und geführte Rundtouren durch Amerika anbieten: “Wir wollen eine kleine, aber feine Kultur-Ranch aufbauen für Urlauber und deutsche Immigranten in Kalifornien”, so Semmelrogge. “Mit uns kann man gemeinsame Harley-Touren machen, Theater, Kino und Hollywood besichtigen.”

Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Nicht alles läuft für die deutschen Auswanderer auf Anhieb nach Plan. Es wird schwieriger als gedacht, ihre unternehmerischen Pläne in die Tat umzusetzen. Die große Arbeitslosigkeit in Amerika bekommen auch die beiden Einwanderer zu spüren – und in Deutschland geraten sie vor wenigen Wochen in die Schlagzeilen. Wie reagiert das prominente Paar, was ist dran an den Vorwürfen? Wie weit konnten sie ihre unternehmerischen Ideen in Amerika bis heute in die Tat umsetzen?

VOX begleitet das Auswanderer-Paar bei ihrem Auszug aus ihrer mallorquinischen Finca, auf ihrem Flug nach Amerika, bei ihrer abwechslungsreichen Haussuche sowie in ihrem neuen Alltag mit ihren beiden Hunden am Strand von Ventura, Kalifornien.

Fotos: VOX/Eyeworks