Freitag, 02. Dezember 2011, 11:40 Uhr

Brad Pitt tröstete lebensmüden Fan bei Fragestunde

Los Angeles. Hollywood-Star Brad Pitt (47) war letzten Sonntag im ‘Cary Grant Theatre’ in Culver City (Neben Hollywood eines der US-Filmzentren) Gast einer Vorführung seines Film ‘Moneyball – Die Kunst zu gewinnen’ im kalifornischen Culver City vor.

Bei einer anschließenden Fragestunde gestand einer der Gäste im Publikum, dass er noch am Morgen allein in seinem Auto an Selbstmord gedacht hätte. Leicht schockiert antwortete Brad Pitt – wie erst jetzt bekannt wurde – laut einem Augenzeugen im ‘US-Magazin: “Schau mal, Mann, im Leben geht es bergauf und bergab, es ist ein Teufelskreis, aber da musst du durch und damit klarkommen. Du kannst am Boden liegen, aber dann kommst du wieder nach oben und jeder Fehler kann zum Erfolg führen.”

Brad habe die Situation vor mehreren hundert Leuten sehr gut gemeistert, berichtete der Augenzeuge und fügte hinzu, “es war ein schwieriger Moment, der jeden schockiert hat. Als er wieder ging, hielt er sogar an, um dem Kerl noch ein paar ermutigende Worte zu sagen, da dieser offensichtlich sehr schwach wirkte.”

Foto: wenn.com