Freitag, 02. Dezember 2011, 21:50 Uhr

Katzenbergers Sieger-Kätzchen Annabelle geht unter die Blogger

Leipzig. Manche Casting-Girls verschwinden schneller als sie gekommen sind. Nicht so Annabelle Boom (24). Das süße Mädel aus Heidelberg, dass sich auf VOX bei „natürlich blond“ noch der kritischen Jury von Daniela Katzenberger stellen musste, startet jetzt durch: mit ihrem eigenen Blog „Die Nackte Wahrheit“.

Annabelle Boom – blond, hübsch, sympathisch. In den letzten Monaten nach dem „Katze sucht Katze Casting“ hat die 24Jährige einiges erlebt. Eine turbulente Zeit liegt hinter und natürlich noch vor der blonden Heidelbergerin. Und wenn eine Frau in so kurzer Zeit soviel erlebt, muss das natürlich alles verarbeitet werden. Für Annabelle ist der beste Weg: ihr eigener Blog.

Annabelle schreibt über ihr Leben nach dem Casting, ihre abenteuerlich Reise nach Los Angeles und außerdem quasselt sie fröhlich u?ber Promis, Partys, Lifestyle und ja, auch u?ber die Liebe: „Das sind alles Themen, die einfach alle Frauen und natu?rlich auch Männer interessieren!“, lacht Annabelle.

Als die „Carrie Bradshaw aus Heidelberg“ schreibt sie über kuriose Dates, Sehnsüchte und Wünsche, immer mit einem Tick Selbstironie. Selbst vor dem Anti-Skinny-Thema „Essen“ macht die 24Jährige nicht halt.
Diättipps? Fehlanzeige. Ihr Lieblingsessen ist: „Blumenkohl-Kartoffel-Matsch mit Bratensoße – das ist einfach sooo lecker“, erzählt Annabelle. Klingt rustikal, kommt vom Herzen. Und darum geht es auch bei Annabelle. Sie ist wie sie ist und gewährt einen Einblick in ihre Welt in babyrosa – if you like it or not.

Unterstützung bekommt Annabelle für ihren Blog „Die Nackte Wahrheit“ von ihrer Produktionsfirma 99pro media (www.99pro.de) und netmedia, einer Leipziger Internetagentur.

In Daniela Katzenbergers Sendung „natürlich blond“ auf VOX avancierte die in den Niederlanden geborene Annabelle zum Publikumsliebling. Mit ihrer natürlichen Art überzeugte sie während des „Katze sucht Katze-Castings“ sowohl „die Katze“, als auch Mitjuror und Produzent Bernd Schumacher.

Foto: 99pro/schoko-auge.de