Samstag, 03. Dezember 2011, 14:45 Uhr

David Beckham besucht Straßenkids auf den Philippinen

Manila. David Beckham sorgte bei philippinischen Straßenkindern mit einem Besuch für Freude. Der Fußballer, der mit seiner Frau Victoria die vier Kinder Brooklyn (12), Romeo (9), Cruz (6) und Harper Seven (vier Monate) großzieht, besuchte ein von der UNICEF unterstütztes Zentrum in der philippinischen  Hauptstadt Manila und war von der Wärme, die ihm entgegengebracht wurde, schwer beeindruckt.

Auf seiner Facebook-Seite schrieb er über seine Reise: “Hi alle zusammen, ich hatte das unglaubliche Privileg, in einem von UNICEF unterstütztem Zentrum in Manila herumgeführt zu werden. Junge Kinder, die zurückgelassen wurden und auf der Straße leben oder arbeiten müssen, bekommen Hilfe und werden unterstützt, damit sie ihre Leben wieder neu aufbauen können und ein Zuhause finden, in dem sie geliebt werden und in dem sich um sie gekümmert wird. Als Vater mit jungen Kindern kann ich mir gar nicht vorstellen, wie das Leben dieser Kinder war, als sie auf der Straße leben und arbeiten mussten. Ich war vom Empfang und der Wärme der Kinder und der unglaublichen Arbeit der Mitarbeiter des Zentrums so beeindruckt. Sie sind alle ganz besondere Menschen.”

Bei seinem Besuch nahm der Sportler sogar an verschiedenen Aktivitäten teil und lernte unter anderem das Nähen. “Ich wurde von den Kindern herumgeführt, die mir auch erklärten, was sie im Zentrum tun. Sie haben mich sogar dazu gebracht, das Nähen zu versuchen, was etwas ganz Neues ist! Diese inspirierenden Menschen haben mich umgehauen.” (Bang)