Samstag, 03. Dezember 2011, 10:05 Uhr

"The Voice Of Germany": Die Coaches reißen sich um eine Straßenmusikerin

Köln. Freitagabend gab es bei “The Voice of Germany” die vierten Blind Audition. Nachdem 3,90 Millionen zum Start auf ProSieben zuschauten, konnte SAT.1 gestern Abend mit 4,89 Millionen die erfolgreichste Sendung des Tages abliefern.

Neun Teilnehmer konnten gestern wieder die Jury begeistern, die mit dem Rücken zu den Kandidaten sitzen und sie erst sehen dürfen, wenn sie sich für sie entschieden haben.

Der Star des Abends war wohl Elen Wendt (Foto oben), 21-jährige Straßenmusikerin aus Berlin. Für sie buzzerten Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und die Herrschaften von The BossHoss. Elen entschied sich für Xavier Naidoo, der ja sein Team mit 16 Musikern langsam voll haben dürfte.

Mit den Schwestern Vicki und Laura Maas ging erstmals ein Paar an den Start. Coach Rea Garvey holte sich die Mädels in seinem Team.

In der vierten Blind Audition hat Nena mit drei neuen Talenten – Yasmina Hunzinger (34, Lohmar), Tessa Sunniva (20, Essen) und Fanel Cornelius (36, Castrop-Rauxel) – die Nase vorne.

Bei den Männern unter den Coaches heißt es unentschieden: Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss freuen sich jeweils über zwei neuen Künstler in ihrem Team: Ole (36, Lübeck) und Charlie Waldschmidt (26, Frankfurt) verstärken The BossHoss, Katja Friedenberg (25, Kassel) und Elen Wendt (21, Berlin) singen in Xaviers Gruppe.

Rea Garvey schnappt sich Laura und Vicky Maas (28 und 24, Schwalbach Elm), sowie Benny Fiedler (20, Berlin).

Die fünfte Blind Audition von “The Voice of Germany” läuft am Donnerstag, 8. Dezember 2011, um 20.15 Uhr wieder auf ProSieben.

Fotos: ProSieben/Sat.1, Richard Hübner