Sonntag, 04. Dezember 2011, 12:20 Uhr

"Das Supertalent": Das war das erste Halbfinale

Köln. Das 1. Halbfinale von „Das Supertalent“ zeigte noch einmal die ganze Bandbreite der faszinierenden Talente. 12 Acts traten am gestrigen Samstagabend live an und kämpften um die Gunst der Zuschauer.

Der fünfjährige Klavierspieler Ricky Kam aus der Schweiz und die drei Sänger Julian Pecher (20, Foto unten) aus Fürth, Sven Müller (46) aus Möckmühl und Desire Capaldo (26) aus Rom erzielten die meisten Telefonanrufe und schafften so den Einzug ins Finale.

Die Jury aus Dieter Bohlen, Motsi Mabuse und Sylvie van der Vaart durfte den fünften Kandidaten fürs Finale bestimmen und entschied sich für den Tänzer auf Krücken Dergin Tokmak (37, Foto unten) aus Augsburg. Im nächsten Halbfinale am 10. Dezember werden erneut 12 Talente live antreten und alles geben, denn auch von ihnen dürfen nur 5 ins Finale einziehen. Am 17. Dezember wird sich dann im großen Finale entscheiden, wer von den 10 Talenten “Das Supertalent 2011” wird.

Am Samstag, den 10. Dezember treten im 2. Halbfinale von “Ds Supertalent” an:

– Jörg Perreten (23), Pianist aus Gstaad (Schweiz)
– Leo Santillan Rojas (27), Panflöten-Straßenmusiker aus Ecuador/Berlin
– Leonie Neubert (28), Opernsängerin aus Fürth (Bayern)
– Stevie Starr (46), Speiseröhren-Artist aus London/England
– Lukas Mattioli (13), Sänger aus Hargesheim (Rheinland Pfalz)
– Mark Ashley (38), Sänger aus Bad Salzungen (Thüringen)
– Marlene Wenzig (13), Sängerin aus Einbeck (Niedersachsen)
– Miroslav Žilka (29), Tänzer aus Sered (Slowakei)
– Piero Esteriore (34), Sänger aus Laufen (Schweiz)
– Sebastian Stamm (25), Mastakrobat aus Crailsheim (Baden-Württemberg)
– Sos Petrosyan, Illusionisten aus Altrip (Rheinland-Pfalz)
– Oleksandr Yenivatov (37), Kontorsionist (Gummimensch) aus Montmirail (Frankreich)

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius