Montag, 05. Dezember 2011, 19:41 Uhr

Lady Gaga: Der Hero Award bedeutet ihr mehr als der Grammy

Los Angeles. Neues aus der Gagalaxis! Lady Gaga wurde gestern mit einem Hero Award geehrt. Die Sängerin erhielt den Preis vom Trevor Project, einer gemeinnützigen Organisation, die sich um schwule, lesbische und transsexuelle Jugendliche kümmert, die selbstmordgefährdet sind.

Als sie den Preis beim Event Trevor Live im Hollywood Palladium in Los Angeles entgegennahm, erklärte sie: “Dies bedeutet mir mehr als jeder Grammy, den ich jemals gewinnen könnte.”

Überreicht wurde ihr die Auszeichnung von Jamey Rodemeyers Familie. Der Teenager aus New York war ein großer Gaga-Fan und nahm sich im September das Leben, nachdem er wegen seiner Sexualität gemobbt wurde.
Bei der Veranstaltung waren neben Gaga auch Black Eyed Peas-Sängerin Fergie zusammen mit ihrem Freund Josh Duhamel, LeAnn Rimes mit Ehemann Eddie Cibrian sowie die ‘Glee’-Darsteller Chris Colfer, Darren Criss, Dianna Agron und Amber Riley anwesend.

Auch die offen homosexuellen Schauspieler Zachary Quinto (‘Star Trek’) und Amber Heard (‘The Rum Diary’) durften sich über Preise freuen, da sie ein Bewusstsein für Gleichberechtigung geschaffen hätten. Auf Twitter schrieb Quinto: “Was für ein bewegender und inspirierender Abend bei Trevor Live mit dem Trevor Project und vielen Freunden!” (Bang)

Foto: wenn.com