Dienstag, 06. Dezember 2011, 10:55 Uhr

Charlie Sheen hofft jetzt auf Sorgerecht für seine Söhne

Los Angeles. Charlie Sheen hofft nach der Verhaftung seiner Ex-Frau Brooke Mueller, auf das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne. Der ehemalige ‘Two and a Half Men’-Darsteller teilt sich derzeit noch das Sorgerecht für den zweijährigen Bob und seinen Zwillingsbruder Max, soll sich jetzt jedoch gemeinsam mit den Eltern seiner Ex-Frau um die Kinder kümmern.

Der 46-Jährige wird auf die Jungs aufpassen, sobald diese mit ihrer Mutter aus Aspen, Colorado, zurückgekehrt sind. Dort wurde die zweifache Mutter am Freitag, 2. Dezember, wegen Körperverletzung und Drogenbesitzes festgenommen.

Muellers besorgte Eltern und ihr Ex-Mann möchten, dass sich die 34-Jährige in eine Reha-Klinik begibt, um ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Die Reality-TV-Darstellerin soll dies jedoch ablehnen, da sie sich selbst um ihre beiden Kinder kümmern möchte. Freunde sind sich allerdings einig, dass ein Klinik-Aufenthalt von “mindestens neun Monaten” nötig und jeder kürzere Zeitraum “total nutzlos” sei.

Ein Nahestehender der Festgenommenen, der im Falle einer Verurteilung bis zu sechs Jahre Haft drohen könnten, berichtet der Klatschseite ‘TMZ’: “Brooke hat in der Vergangenheit bereits unter ihren eigenen Bedingungen einen Entzug gemacht. 30 Tage sind für eine Abhängige wie Brooke einfach nicht genug. Brooke hat das Sagen und hört nicht auf ihre Familie oder Ärzte, die ihr sagen, dass sie sich mindestens neun Monate lang in eine stationäre Einrichtung begeben muss. Nicht nur als Tagespatient, wie sie es in der Vergangenheit bereits gemacht hat.”

Es wird vermutet, dass Sheen die Kaution in Höhe von 11.000 US-Dollar zahlte, nachdem die Eltern der Immobilienmaklerin ihr Hilfe verweigerten. Am 19. Dezember wird sich Mueller in der Sache vor Gericht einfinden müssen. (Bang)

Fotos: wenn.com