Mittwoch, 07. Dezember 2011, 8:47 Uhr

Alec Baldwin wird wegen iPad aus Flugzeug geschmissen

Los Angeles. Hollywoodstsr Alec Baldwin musste gestern das Flugzeug wechseln, nachdem ein Flugbegleiter ihn beim iPad spielen erwischt hatte. Eigentlich hatte der Schauspieler einen für den Nachmittag angesetzten Flug der Linie American Airlines aus Los Angeles nehmen wollen, was jedoch noch vor dem Start missglückte.

Auf Twitter beschwerte er sich später, dass man ihn der Flugzeugs verwiesen hatte, da er – während die Maschine noch stillstand – auf seinem Gerät das Scrabble ähnliche Wortspiel ‘Words With Friends’ gespielt hatte.

“Ein Flugbegleiter hat mich rausgeschmissen, weil ich WORDS WITH FRIENDS gespielt habe, während wir noch am Gate saßen und uns nicht bewegten. Kein Wunder, dass America Air bankrott gegangen ist.”

Anschließend wechselte der 53-Jährige zu einem anderen Flug, schwor jedoch, dass dies sein letzter mit der Fluggesesllschaft, die vor kurzem Insolvenz anmeldete, sein würde. Außerdem bezeichnete der Star das Flugpersonal als “pensionierte, katholische Sportlehrer aus den 1950ern”.

Ein Augenzeuge namens Grant Cardone verrät zudem im Gespräch mit der ‘New York Daily Post’: “Ich fragte, warum er rausgeworfen wurde und es war aufgrund von ‘beleidigendem Verhalten gegenüber dem Flugpersonal’. Das kann man heutzutage nicht an Bord eines Flugzeugs machen, egal wer du bist – damit kannst du nicht davonkommen. Man muss netter zu ihnen sein, als sie zu dir sind. Er musste nicht viel tun, um sie gegen sich aufzubringen.” (Bang)

Foto: wenn.com