Mittwoch, 07. Dezember 2011, 14:10 Uhr

David Hasselhoff: Seine ganzen Heiratsanträge waren nur Spaß

London. David Hasselhoff versichert, seine Heiratsanträge an Freundin Hayley Roberts seien nicht ernst. Der ehemalige ‘Baywatch’-Darsteller ging bereits fünf Mal vor seiner Liebsten auf die Knie, wurde aber jedes Mal von ihr abgewiesen.

Nun behauptet der 59-Jährige, dass es sich bei jedem der Anträge nur um einen Spaß gehandelt habe. “Wenn sie ja gesagt hätte, wäre ich wahrscheinlich sprachlos gewesen. Es hat als ein kleiner Spaß zwischen uns angefangen, aber ich habe was auf Twitter gestellt und es ging um die ganze Welt, es wurde also ein kleiner Witz”, erklärt er dem britischen Magazin ‘Hello!’.

Auch seine 31-jährige Freundin pflichtet ihm bei und ist sich sicher, dass Hasselhoff einen ernstgemeinten Antrag ganz anders angehen würde. “Ich glaube wirklich, dass er schockiert sein würde, wenn ich Ja sagen würde, weil ich nicht glaube, dass seine Anträge ernst waren. Wenn er es ernst meinen würde, würde er etwas wirklich Romantisches planen und mir einen Ring geben und nicht auf so eine verrückte Art.”

Hasselhoff und Roberts lernten sich im April im walisischen Cardiff kennen, als er in der Stadt war, um für die Castingshow ‘Britain’s Got Talent’ zu drehen. Um die Hand seiner Liebsten hielt er – wenn auch nur scherzhaft – unter anderem beim Bungeejumping, beim Schwimmen mit Haien und auf Safari an. (Bang)

Foto: wenn.com