Mittwoch, 07. Dezember 2011, 19:59 Uhr

So sieht es also bei Dittsche zuhause aus

Berlin. Für alle Fans von Dittsche gibt es jetzt ein ganz besonderes Highlight: “Dittsche Delüxe” ist endlich erschienen und bietet im wahrsten Sinne eine Delüxe Edition, die es in sich hat! Über 330 Minuten Dittsche-Power!

Man darf sich zum Beispiel auf die fünf beliebtesten Folgen oder die 100 besten Szenen von Dittsche (Olli Dietrich) freuen. Beleidigte Mäntel, Leuchtwürste, der Urpups-Knall, ein verlassener Karger, und natürlich allerlei Titanen aus dem Dittschiversum:

Sandburgenstadien in Katar, Jenseits-Kontaktaufnahme mit ermordeten Kraken, sondersames aus der Tierwelt wie z.B. dressierte Molche und Schneckenbingo fehlen ebensowenig wie reine Weltideen für Ingos Cadmium-Brom-Grill: Suppenlotto, Wurstpralinen oder auch einfach Wurst-to-go ma‘ sagn.

Ergänzt wird dieses bunte Sammelsurium durch zahlreiche Experimente wie Tapetenpunktklebung, Kometen-Einschlags-Simulation mit Hamstern und selbstverständlich die gewohnt gewagten Thesen unseres Weltverschwörungs-Theoretikers: Wussten Sie z.B., dass Jesus Deutscher war..?

Eine Auswahl aus 7 Jahren, 15 Staffeln, 156 Folgen. Ein reines Perlen-Gewitter!

Zudem gibt es das “Heimspiel” zu sehen, eine 60 minütige Live-Improvisation, gedreht in Dittsches Wohnung! So gibt es endlich Dittsches Heim zu sehen. Gefilmt wurde mit neun Kameras in vier Räumen „live“, ohne Drehbuch, ohne Absprachen und ohne eine einzige Szene vorzubereiten oder zu wiederholen.

In der Rolle von Dittsches Frau: die großartige Susaanne Lothar, Witwe des 2007 verstorbenen großen Schauspielers Ulrich Mühe.

Fotos: Beba Lindhorst