Donnerstag, 08. Dezember 2011, 12:51 Uhr

Angelina Jolie hockt am liebsten zu Hause

Los Angeles. Angelina Jolie bezeichnet sich selbst als Stubenhocker. Die US-amerikanische Schauspielerin arbeitet eigener Aussage zufolge nicht oft mit anderen Frauen zusammen, weshalb es für sie eine erfrischende Abwechslung war, für ihr Regie-Debüt ‘In the Land of Blood and Honey’ von diesen umgeben zu sein.

“In meinen Filmen habe ich eigentlich nie irgendwelche Freundinnen”, sagt sie im Gespräch mit ‘Marie Claire’. “Ich habe ein paar Freundinnen… Aber ich bin einfach oft zu Hause. Ich bin nicht sehr gesellig. Ich mache nicht viel mit ihnen und bin sehr an mein Heim gebunden.”

Dies liege auch an ihrer Familie – ihren sechs Kindern und ihrem Lebensgefährten Brad Pitt. Von diesem schwärmt die 36-Jährige: “Er ist nicht nur die Liebe meines Lebens, er ist meine Familie.”

Obwohl das Paar momentan keinen weiteren Nachwuchs plant, will Jolie die Möglichkeit nicht ganz ausschließen. “Im Moment ist nichts geplant, aber wir haben uns einfach noch nicht festgelegt. Ich könnte irgendwann wieder schwanger werden.” (Bang)